Unfall mit drei Autos: Mehrere Kilometer Stau

Auf der A14 bei Hohenenems hat sich im Frühverkehr ein Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen ereignet. Die Fahrbahn in Richtung Arlberg war teilweise blockiert, es gab einen Rückstau bis Lauterach. Eine der drei Unfallbeiligten war laut Polizei stark alkoholisiert.

Laut Polizei gab es auf Höhe der Raststätte Hohenems gegen 7.30 Uhr ein erhöhtes Verkehrsaufkommen. Eine 55-jährige Autolenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf ein Auto vor ihr auf, das verkehrsbedingt hatte anhalten müssen. Wie sich laut Polizei später herausstellte, war die Frau stark alkoholisiert. Eine nachfolgende 40-jährige Autofahrerin konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig reagieren und touchierte das Auto der 50-Jährigen sowie ein weiteres Auto, das leicht versetzt vor ihr stand.

Lenkerin musste Führerschein abgeben

Verletzt wurde niemand. Laut Polizei mussten zwei Fahrzeuge vom ÖAMTC geborgen werden, eine Fahrspur war gesperrt. Es entstand ein Rückstau von mehreren Kilometern, der teilweise bis nach Lauterach reichte. Der alkoholisierten Autofahrerin wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen, sie hatte laut Polizei 1,2 Promille Alkohol im Blut.