14-Millionen-Euro-Bahn feierlich eröffnet

Am Mittwoch ist in St. Gallenkirch die neue Silvretta Bahn feierlich eröffnet worden. Für 14 Mio. Euro entstand ein 8er-Sessellift, der die Skigäste mit einer Geschwindigkeit von 5,5 Metern pro Sekunde zum Gipfel transportiert.

Die „schnellest 8er-Sesselbahn Vorarlbergs“, wie sie von den Betreibern selbstbewusst bezeichnet wird, steht den Skigästen bereits seit dem 10. Dezember zur Verfügung, am Mittwoch folgte die offizielle Eröffnung. Laut Peter Marko, Geschäftsführer der Silvretta Montafon, hat die neue Bahn eine Förderkapazität von 3.200 Personen pro Stunde. Wartezeiten würden damit der Vergangenheit angehören.

Silvretta Bahn eröffnet

Silvretta Montafon/Jutta Detjen

Gebaut wurde die 14-Millionen-Euro-Bahn in nur sechs Monaten. Es handelt sich nicht um das einzige Projekt im Skigebiet Silvretta Montafon. Insgesamt nahm man im vergangenen Jahr 21 Mio. Euro in die Hand, um die Liftanlagen zu erneuern. Etwa 3,5 Millionen Euro wurden beispielsweise in den Ausbau und die Modernisierung der Beschneiungsanlage gesteckt - mehr dazu in Schnellster Achtersessellift Vorarlbergs entsteht.

Silvretta Bahn eröffnet

Am Mittwoch wurde im Skigebiet Silvretta Montafon eine neue 8er Sesselbahn eröffnet. Sie trägt den Namen „Silvretta“ und ist die schnellste Bahn dieser Art in Vorarlberg.

Ihren Namen verdankt die neue Bahn übrigens einer Facebook-Umfrage: Über 200 Namensvorschläge wurden von den Nutzern eingebracht, am Ende setzte sich Silvretta Bahn durch.