Tor des Jahres 2016 ist gekürt

Lucas Galvao vom SCR Altach hat das Vorarlberger Tor des Jahres 2016 erzielt. Der 25-jährige Brasilianer war mit seinem Treffer Anfang Februar 2016 im Heimspiel gegen Sturm Graz erfolgreich. Galavo traf nach einer Ecke von Martin Harrer volley mit einem Seitfallrückzieher.

Es war damals sein erstes Heimspiel überhaupt für Altach, zugleich sein erster Einsatz nach viermonatiger Verletzungspause, und es ist sein bislang einziges Tor in der Bundesliga.

Auf Rang 2 landet mit Julian Erhart ein Ex-Altacher. Er traf für den Dornbirner Sportverein im ÖFB-Cup-Spiel gegen die Admira aus 55 Metern. Platz 3 geht an Patrick Salomon ebenfalls vom SCR Altach, der gegen Rekordmeister Rapid Wien eine Vorarbeit von Dimitri Oberlin verwerten konnte.

Pokal wird überreicht

Im Video sehen Sie die Überreichung des Pokals. Thomas König ist zu Gast bei den Altachern und hat mit Trainer Martin Scherb und Lucas Galvao gesprochen.

Online-Voting und Expertenjury

Neben einem Online-Voting hat auch eine Expertenjury, bestehend aus den ORF-Fußball-Experten Herbert Prohaska, Roman Mählich, Didi Kühbauer und Peter Hackmair, mitgewählt. Auch Adi Hütter, VFV-Präsident Horst Lumper und der Geschäftsführer des Olympiazentrums in Dornbirn, Sebastian Manhart, sowie die ORF-Sportredaktion des Landesstudios Vorarlberg haben in der Expertenjury gevotet.

Sendehinweis:

„V heute“, 10.1.17

Für das Endergebnis wurden die Platzierungen von Expertenjury und Onlinevoting addiert. Durch den Gleichstand zwischen Galvao und Erhart gaben die Experten den Ausschlag zugunsten des Altachers.

Endstand:

1 Lucas Galvao, SCR Altach
2 Julian Erhart, Dornbirner SV
3 Philipp Netzer, SCR Altach
4 Marco Krainz, Austria Lustenau
5 Patrick Salomon, SCR Altach
6 Lukas Jäger, SCR Altach
7 Raphael Dwamena, Austria Lustenau
8 Pius Grabher, Austria Lustenau
9 Hannes Aigner, SCR Altach
10 Ilkay Durmus, Austria Lustenau

Die zehn Favoriten

Hier können Sie noch einmal die zehn Tore bewundern, die zur Auswahl standen.

Ergebnis des Experten-Votings:

1 Lucas Galvao
2 Julian Erhart
3 Patrick Salomon
4 Philipp Netzer
5 Marco Krainz und Raphael Dwamena
7 Ilkay Durmus
8 Hannes Aigner, Pius Grabher, Lukas Jäger

Ergebnis des Online-Votings:

1 Julian Erhart
2 Lucas Galvao
3 Philipp Netzer und Marco Krainz
5 Lukas Jäger
6 Patrick Salomon
7 Pius Grabher
8 Hannes Aigner
9 Raphael Dwamena
10 Ilkay Durmus