Feldkircher fährt zu „Bocuse d´Or“

Der Feldkircher Kevin Micheli fährt zum Wettbewerb der besten Köche Europas, dem „Bocuse d´Or“ in Budapest. Um dorthin zu kommen, musste der 25-Jährige im entscheidenden Koch-Finale den Burgenländer Stefan Csar besiegen.

Die strengen Wettbewerbsbedingungen des renommierten Bocuse d’Or galten auch schon für diese Vorausscheidung zum Europafinale, an dem Micheli im Mai in Budapest teilnehmen wird. Micheli konnte die 14-köpfige hochkarätige Jury mit seinem Siegermenü aus Hirsch, Stör und Gänseleber überzeugen und gewann das Duell gegen den Burgenländer Stefan Csar.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Kochduell auf höchstem Niveau

Im Beitrag von Bernhard Stadler sehen Sie Rudolf Obauer, Präsident „Bocuse d’Or“, Kevin Micheli, Stefan Csar, Küchenchef in Deutsch-Schützen, und Heinz Reitbauer vom Steirereck in Wien.

Samt Commis hatten die beide Kandidaten nur fünfeinhalb Stunden Zeit für je ein Fischgericht auf 14 Teller und ein Fleischgericht samt Beilagen auf einer Platte. Im Mai heißt es jetzt, gegen die Europakonkurenz zu bestehen. Kommt der Feldkircher unter die besten zwölf, dann kocht er 2017 beim großen Welt-Finale Bocuse d´or in Frankreich.

Link: