Vier Tourengeher in Lech von Lawine erfasst

Vier Skitourengeher sind am Freitagmittag am Rauhen Kopf in Lech von einem Schneebrett erfasst worden, berichtet die Polizei. Ein 33-jähriger Mann wurde in ein Meter Tiefe mit einem Suchgerät geortet, er wurde leicht verletzt.

Die Gruppe, bestehend aus einem 39-jährigen Bergführer und vier Gästen, stieg gegen Mittag in Richtung Rauhekopfscharte ab. Dabei löste sich oberhalb der Gruppe ein Schneebrett, das den Bergführer und drei weitere Personen erfasste.

Ein 33-jähriger Mann wurde etwa ein Meter tief verschüttet. Er konnte mit einem Suchgerät aufgefunden und von einem Kameraden ausgegraben werden. Der Mann erlitt eine Unterkühlung sowie eine Rissquetschwunde über dem rechten Auge. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.