Transportfirmen Höfle und Bau-Truck fusionieren

Wie die Wirtschaftspresseagentur berichtet, werden Höfle Transporte und Bau-Truck aus Lauterach fusionieren und die neue Firma Höfle Bautruck GmbH & Co KG bilden. Im Februar nimmt die Firma mit 120 Mitarbeitern ihre Arbeit auf.

Aus der Hugo und Franz Höfle GmbH (Höfle Transporte) und der Bau-Truck Transport- & Handels GmbH & Co KG (Bau-Truck) wird die Höfle Bautruck GmbH & Co KG: Am 1. Februar nimmt der neue Riese unter den Bautransportunternehmen die Arbeit auf. Der Sitz der Firma wird in Lauterach sein, beschäftigt rund 120 Angestellte und kann mit einem Fuhrpark von 80 Lkw und 45 Baumaschinen aufwarten.

50:50 Aufteilung

Die beiden Firmen befanden sich bisher im Besitz der Familie Höfle bzw., im Fall von Bau-Truck, im Besitz der Lauteracher Baufirmengruppe i+R. Die beiden i+R-Geschäftsführer Reinhard Schertler und Joachim Alge bestätigten die Fusion gegenüber der WPA. „Die Familie Höfle und die i+R-Gruppe werden jeweils 50 Prozent der Anteile an dem neuen Unternehmen halten“, werden Schertler und Alge dort zitiert. Franz Höfle verwies indes auf die langjährige Kooperation der beiden Seiten.

Die Eigentümer erwarten sich durch die Fusion eine Stärkung der Marktposition in den Bereichen Erdbau/Erdarbeiten, Transporte und Ressourcen. Zur neuen Firma wird auch das Kieswerk Moosbrugger in Langen bei Bregenz bei Bregenz gehören. Geleitet wird es von vier Geschäftsführern: Franz Höfle, Johannes Schatzmann, Siegfried Kössler und Wolfgang Wiener. Alle waren schon bei den beiden Vorgängerfirmen in leitender Position tätig.