Großer Empfang für Liensberger in Göfis

Katharina Liensberger ist der Shootingstar in der heurigen Skisaison. Bei den olympischen Winterspielen in Pyeongchang holte sie Silber im Teambewerb. Am Samstagabend wurde die 20-Jährige in ihrer Heimatgemeinde Göfis groß gefeiert.

Mit der Silbermedaille im Teambewerb holte Liensberger die erste Medaille für Vorarlberg seit 20 Jahren. Im olympischen Slalom-Bewerb fuhr sie auf Rang acht. In ihrer Heimatgemeinde ist man stolz auf die erfolgreiche Bürgerin des Ortes und bereitete ihr am Samstag einen großen Empfang.

Zahlreiche Göfner feierten ihre Medaillengewinnerin, Kinder des Skiclubs standen Spalier und die Bürgermusik spielte zu Ehren der Skifahrerin. Zu den Gratulanten gehörten auch Landeshauptmann Markus Wallner, der Präsident des Vorarlberger Skiverbandes, Patrick Ortlieb, und der Olymypiasieger in der Kombination von 1998, Mario Reiter.

„Wie drei Jahre meines Lebens“

Im Interview mit ORF-Sportredakteur Andreas Blum dankte Liensberger ihren Fans von Herzen: „Es ist einfach genial, einfach unbeschreiblich, dass so viele da sind. Vielen Dank für Eure Unterstützung!“ Das Gefühl der vergangenen Tage könne sie nicht wirklich beschreiben. „Ich habe das Gefühl, als wenn die letzten 20 Tage drei Jahre meines Lebens gewesen wären - so viel ist passiert“, so Liensberger.

„Eine Silbermedaille, die wie Gold glänzt“

Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrätin Barbara Schöbi-Fink überbrachten die Glückwünsche des Landes und würdigten die herausragende sportliche Leistung. „Es ist eine Silbermedaille, die wie Gold glänzt“, freute sich der Landeshauptmann mit der jungen Vorarlberger Ausnahmeathletin. Schöbi-Fink nannte Liensberger beim Empfang ein „starkes Vorbild für die sportbegeisterte Vorarlberger Jugend“.

Empfang für Skiass Katharina Liensberger

Am Samstag wurde die 20-jährige Göfnerin in ihrer Heimatgemeinde groß gefeiert.

Zur Person: Katharina Liensberger

Katharina Liensberger, im April 1997 in Feldkirch geboren, besuchte ab 2009 die Skihauptschule Schruns. Danach, von 2011 bis 2016, war sie am Skigymnasium Stams, wo sie im Juni 2016 ihre Matura absolvierte. Bereits im Alter von drei Jahren stand sie zum ersten Mal auf Skiern. Mit sechs Jahren nahm Liensberger, inzwischen beim Skiklub Rankweil, an ihrem ersten Rennen teil.

Seit der Saison 2015/16 gehört sie dem ÖSV Damen Alpin-B-Kader an. Ihr Weltcup-Debüt feierte sie im Jänner 2016. Das bislang beste Weltcup-Ergebnis erreichte die Göfnerin in der laufenden Saison: Beim Weltcup-Slalom von Lenzerheide fuhr sie auf den sechsten Rang. Ebenfalls in dieser Saison wurde sie in Davos Junioren-Vizeweltmeisterin im Riesenslalom. Im Rahmen der EYOF 2015 in Vorarlberg und Liechtenstein gewann Liensberger Gold im Teambewerb und Bronze im Riesenslalom.

Sendungshinweis: „Vorarlberg heute“, 3.3.2018, 19.00 Uhr, ORF2

Link:

Werbung X