Väterchen Frost zaubert Eisskulpturen

Lech am Arlberg war in der vergangenen Nacht der kälteste bewohnte Ort Österreichs, minus 24,8 Grad wurden gemessen. Auch in den Tälern blieb es frostig, dadurch sind äußerst imposante Kunstwerke entstanden.

Sendehinweis: „Vorarlberg heute“, 28.2.108

Wenn Väterchen Frost temperaturmäßig einmal so richtig in die Eis-Kiste greift, dann stehen die Wassermoleküle Habt Acht und rühren sich nicht mehr vom Fleck. Derartig schockgefrostet lassen sich die eisigen Gebilde in aller Ruhe betrachten und bewundern.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Reise ins Eis

Das Vorarlberg heute-Team war am Mittwoch im Ebnit (Dornbirn) unterwegs.

Werbung X