FH-Absolventen als Pioniere des Kaffeeröstens

Cropster - ein Tiroler Unternehmen mit 26 Mitarbeitern - mischt die Kaffeeszene weltweit auf. Einer der drei Firmengründer ist Andreas Idl aus Dornbirn. Er hat mit zwei ehemaligen Fachhochschulkollegen die Technik des Kaffeebohnen-Röstens regelrecht revolutioniert.

Sendungshinweis:

„Vorarlberg heute“, 19.2.2018

Die Firma Cropster, die Idl mitgegründet hat, hat sich etwa in Australien oder Schweden einen Namen gemacht. In Singapur verwenden gar 90 Prozent der Kaffeeröster das von Cropster entwickelte Programm, erklärt Idl.

In insgesamt 80 Ländern der Welt röstet und braut man mit dem österreichischen Know-how teils die besten Kaffees der Welt. Warum das Rösten von Kaffee ein recht komplizierter Prozess ist und worauf es dabei ankommt, zeigt der folgende „Vorarlberg heute“-Beitrag:

Cropster erobert weltweiten Kaffeemarkt

Ein kleines Tiroler Unternehmen erobert die weltweite Kaffeeszene und hat die Technik des Kaffeebohnenröstens quasi revolutioniert.

Werbung X