Diözese Feldkirch feiert 50-Jahr-Jubiläum

Die Diözese Feldkirch feiert heuer ihr 50-jähriges Bestehen. Am 18. Jänner fiel der Startschuss für die Feierlichkeiten. Es soll ein Jubiläum für alle mit zahlreichen Veranstaltungen werden.

Offiziell wurde die Diözese Feldkirch am 8. Dezember 1968 von Papst Paul VI. errichtet. Bei vielen Aktionen möchten die Pfarren und kirchlichen Gruppen in diesem Jahr das Gespräch mit den Menschen suchen. Es sei nicht das primäre Ziel, damit der Zahl de Kirchenaustritte entgegenzuwirken, so Bischof Benno Elbs.

„Für mich ist das erste Ziel der Kirche, dass die Menschen glücklich sind und ein sinnvolle Leben haben“, betont der Bischof.

50 Jahre Diözese - Die Bischöfe

Vier Bischöfe haben bisher die Geschicke der Diözese Feldkirch geleitet. Bruno Wechner, Klaus Küng, Elmar Fischer und seit 2013 akutell im Amt Benno Elbs.

Aktionen für bedürftige Menschen

Viele Aktionen im Jubiläumsjahr richten sich an Bedürftige. So gibt es beispielsweise die Glücksbüx. 3.000 Schulkinder gestalten einen Geschenkkarton und befüllen ihn mit Dingen, die Freude machen. Die Boxen werden dann an bedürftige Kinder weitergegeben. Geplant sind auch Einladungen zum gemeinsamen Essen mit sozial schwachen Menschen.

Sendehinweis:

„Vorarlberg heute“, 18.1.2018

Gottesdienst am 8. Dezember als Abschluss

Ein Highlight soll am 26. Mai 2018 das Fest am See in Bregenz sein. Geplant sind Konzerte, Gottesdienste und viele Aktivitäten für Klein und Groß.

Das Jubiläum wird im Feldkircher Dom am 8. Dezember 2018 abgeschlossen. Der Gottesdienst wird vom ORF im Fernsehen, Radio und Internet übertragen.

Die Anreise zum Fest am See mit Bus und Bahn ist gratis - mehr dazu unter www.vmobil.at.

Link:

Werbung X