Sonderübung: Terroranschlag als Annahme

Am Donnerstag fand in der Walgaukaserne eine sogenannte Sonderlagenübung der Polizei statt. Vor Medienvertretern wurde ein terroristisches Szenario vorgeführt.

Annahme war, dass ein Auto auf einen Marktplatz fährt, zwei Bewaffnete um sich schießen und Geiseln nehmen. Die Übung wurde gemeinsam mit dem Bundesheer, dem Roten Kreuz und dem Samariterbund durchgeführt. Insgesamt waren 250 Personen an der Übung beteiligt.

Cobra-Einsatzübung in Vorarlberg

Ein Auto fährt auf einen Markplatz, zwei Bewaffnete steigen aus, schießen um sich, dringen in ein Gebäude ein und nehmen Geißeln.

Werbung X