Rader auf Rädern: Roboterpferd

Ein elektrisch betriebenes Roboterpferd samt Kutsche sorgt auf Vorarlbergs Straßen für Staunen. Peter Stark, ein Bastler und Tüftler aus Hohenems, hat dieses besondere Fahrzeug gebaut. Es ist ideal für kleine Ausflugsfahrten - und ein klarer Fall für „Rader auf Rädern“.

Man könnte es für einen Scherz halten, wenn man Peter Stark zusammen mit seinem Hund Valentino durch die Gegend fahren sieht. Gezogen werden die beiden von einem roten Metallpferd, das zwar die Beine bewegt, aber keinen Bodenkontakt hat und trotzdem geräuschlos durch die Landschaft rollt.

Ausfahrt mit einem besonderen Gefährt

Robert Rader hat sich das Roboterpferd von Peter Stark genauer angeschaut und natürlich auch gleich eine Probefahrt gemacht.

Sendehinweis:

„Vorarlberg heute“, 18.10.2017, 19.00 Uhr, ORF 2

Mit der Hilfe von zwei Autobatterien und einem Elektromotor hat das rote Pferdchen eine beachtliche Zugkraft. Nachdem die Roboterkutsche mit allem ausgestattet ist, was das Gesetz vorschreibt, können nicht einmal die Ordnungshüter etwas gegen das ausgefallene Gefährt haben.

Werbung X