Gymnaestrada-Maskottchen heißt „Dorli“

Auf der Dornbirner Messe ist am Freitag das Maskottchen für die Welt-Gymnaestrada 2019 in Dornbirn getauft worden - auf den Namen „Dorli“. Aus 5.000 Gewinnspielkarten aus insgesamt 18 Ländern wurde dieser Name ausgewählt.

Der Name wurde am Freitag im Rahmen der Dornbirner Messe am ORF-Stand bekannt gegeben. Die Kuh soll den Bezug zu Vorarlberg herstellen - gemäß des Gymnaestrada-Mottos „Come together. Show your colours!“ handelt es sich aber nicht um Braunvieh, sondern um eine bunte Kuh - mehr zu in: Bunte Kuh ist Gymnaestrada-Maskottchen. „Dorli“ soll Symbol für die Vielfalt der über 20.000 TeilnehmerInnen aus aller Welt sein, die das Turnfest in Dornbirn 2019 besuchen werden.

Gymaestrada-Maskottchen
ORF

Sendungshinweis: „Vorarlberg heute“, 8.9.2017, 19 Uhr, ORF2

Sechs Namen standen zur Auswahl

Das Maskottchen als solches wurde bereits im Frühjahr vorgestellt - damals hatte es aber noch keinen Namen. An der Namensfindung sollte die Öffentlichkeit beteiligt werden, weil es sich bei der Gymnaestrada um eine Breitensportveranstaltung handelt. Es standen zur Wahl: Anna, Ida, Emma, Sophie, Flora und eben Dorli. Abgestimmt werden konnte mittels Gewinnspielkarte oder auf Facebook, Teilnahmeschluss war der 31. August.

Werbung X