Kunst und Vervielfältigung

Wie sehr technische Erfindungen zur Vervielfältigung unsere Welt verändert haben, damit beschäftigen sich derzeit 18 Künstler in der Feldkircher Villa Claudia. Die Grundlage zur Ausstellung bildet ein Text des deutschen Philosophen Walter Benjamin.

Walter Benjamin schrieb 1935 über die Geschichte des „Reproduzierens“. Als er über Kunst nachdachte, sollten bald die Nazis den Film als ihr Propaganda-Medium entdecken. Benjamin zeigte in seinen Schriften die Entwicklung der Drucktechniken auf und welche Veränderungen sie für Kunst und Gesellschaft brachten.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Von der Kopie zur Kunst und zurück?

In der Villa Claudia setzen sich 18 Künstler mit den Auswirkungen von Vervielfältigungsmethoden in der Kunst auseinander.

Seine Überlegungen zählen heute zu den Grundlagen der Medientheorie. Die junge Mellauer Künstlerin Melanie Berlinger machte sie zum Ausgangspunkt der Gruppenschau. Die Ausstellung in der Villa Claudia ist noch bis zum 28. Mai zu sehen.

Werbung X