Gebratenes Schweinemedaillon mit Kartoffelkrapfen

In Satteins im Gasthaus Sternen hat das Team von „Guten Morgen Österreich“ gebratenes Schweinemedaillon mit Kartoffelkrapfen, Gemüse und Pfefferrahmsauce gekocht.

Die kleine Walgaugemeinde Satteins ist beliebt bei Radlern und Freitzeitsportlern. Da ist eine wohlverdiente Pause immer willkommen. Im Gasthaus Stern, dem einzigen Gasthaus in Satteins, wird genau das geboten.

Gebratenes Schweinemedaillon mit Kartoffelkrapfen, Gemüse und Pfefferrahmsauce

Zutaten für 4 Personen:

800 g Schweinefilet
2 EL Senf
Gewürze:
Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl

Gemüse:
4 Stk. Karotten
200 g Brokkoli
200 g Blumenkohl
4 Stk. Kartoffeln
5 g Butter
Salz

Pfefferrahmsauce:
1 Zwiebel
5 Champignons
1 Stk. Paprika
einen Schuss Weinbrand
1 EL grüne Pfefferkörner
250 ml Jus
200 ml Sahne
Gewürze:
Salz
Pfeffer

Kartoffelkrapfen:
400 g Kartoffeln mehlig
2 Eier
1 Prise Salz
1 Prise Muskat
125 ml Wasser
40 g Butter
80 g Mehl griffig

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Feine Schweinsmedaillons in Satteins

Karin Stecher hat Koch Elvis Hotaj über die Schulter geschaut.

Vorbereitung:

Zwiebel, Champignons und die Paprika klein hacken. Von dem Brokkoli und dem Blumenkohl die Röschen abschneiden. Kartoffeln und Karotten schälen und schneiden. Das Gemüse bissfest kochen, Brokkoli und Blumenkohl im kalten Wasser abschrecken.

Für die Krapfen die Kartoffeln schälen und würfeln (ca. 3 cm groß). Mit Salzwasser bedecken und ca. 20 Minuten kochen, bis sie gar sind. Wasser mit Butter und Salz in einem Topf aufkochen lassen, das Mehl auf einmal hineinschütten und rühren, bis sich ein Kloß bildet. Teig aus dem Kochtopf in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen, danach die Eier einzeln in den Teig einarbeiten und die passierten Kartoffeln unterheben. Dazu kommen Salz sowie Muskatnuss. Danach entweder in einen Spritzsack füllen und portionsweise auf ein Blech portionieren oder mit einem Löffel zu geschlossenen Nockerln formen (möglichst wenig bis gar keine Risse). Danach im Tiefkühler mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

Rezepte GuMÖ
ORF
Ein klassisches Sonntagessen: Schweinemedaillon mit Kartoffelkrapfen.

Zubereitung:

Die Zwiebeln anschwitzen, die gehackten Champignons dazugeben und diese ebenfalls ein wenig anschwitzen. Danach den klein gehackten Paprika dazu und ebenfalls gut anschwitzen, zum Schluss die Pfefferkörner dazugeben. Dann mit dem Weinbrand ablöschen und mit dem Jus aufgießen. Kurz warten und danach die Sahne dazugeben. Aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sendehinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 2.3.17

Den Backofen auf 170°C Ober-Unterhitze vorheizen. Das Schweinefilet mit Salz, Pfeffer und Senf würzen. Danach in die vorgeheizte Pfanne das Olivenöl hineingeben und das Schweinefilet von allen Seiten anbraten. Beim Anbraten kommt 1 Thymianzweig, 1 Rosmarinzweig und die Knoblauchzehe, die vorher leicht angedrückt wird, dazu. Danach in den vorgeheizten Backofen hineingeben und zirka 15 Minuten garen lassen, je nach Dicke, bis die Kerntemperatur zirka 56°C beträgt.

Vor dem Anrichten die Kartoffelkrapfen in einer Fritteuse oder in einem Topf mit Pflanzenfett bei ca. 175° C herausbacken, dauert ca. 5-10 Minuten. Etwa 5 Minuten vor dem Anrichten das Gemüse in einer Pfanne mit etwas Butter anschwitzen, würzen und nochmals erwärmen. Ebenfalls die Pfefferrahmsauce erwärmen. Das Schweinefilet aus dem Backofen holen und in gleichgroße Stücke schneiden.

Alles auf einem Teller gefällig anrichten.

Werbung X