Gefüllte Bramataflädleroulade

In Alberschwende ist Karin Stecher im Gasthaus Taube eingekehrt und hat mit Küchenchef Thomas Helbock etwas Gutes aus dem typischen Vorarlberger Riebelgrieß gekocht: eine gefüllte Bramataflädleroulade.

GuMö Rezept Alberschwende Bramataroulade
ORF
Gedünstet und angeröstet: eine leckere Roulade.

Rezept für 4 Personen

Flädle:

  • 150 g Dinkelmehl
  • 2 Eier vom Martinshof aus Buch
  • ¼ l Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskat,
  • frische Kräuter – je nach Saison können in den Teig mitverarbeitet werden

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und etwas rasten lassen. In einer mit Teflon beschichteten Pfanne dünne Flädle herausbacken.

Fülle:

  • 80 g Bramata = grobkörniger Riebelmaisgrieß
  • 20 g Grieß
  • 250 ml Milch
  • 50 g Ländle Butter
  • 1 Ei
  • Schafskäse
  • Salz

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Dem Koch über die Schulter geschaut

Gutes aus Riebelgrieß zaubert Thomas Helbock für Karin Stecher.

Sendehinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 15.9.2016

Milch warm machen und salzen. Bramata, Grieß, Butter dazugeben und zu einer stockenden Masse gut einkochen. Das Ei und den Schafskäse in die Masse einrühren. Die Fülle auf die ausgekühlten Flädle aufstreichen, einrollen, im Dampfgargerät ca. 15 Minuten dämpfen, Scheiben schneiden und in der Pfanne in Butterschmalz anbraten. Mit Rahmwirsing anrichten.

Rahmwirsinggemüse:

  • Wirsingkohl
  • Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • Kümmel

Wirsingkohl halbieren, Strunk entfernen, mundgerecht schneiden, kurz blanchieren, kalt abschrecken, damit die grüne Farbe erhalten bleibt. Sahne, Salz, Pfeffer, Kümmel aufkochen, Rahmwirsing darin kurz schwenken und anrichten.

Werbung X