Bachforellen-Filet auf Nussspinat

In Mellau ist „Naze’s Hus“ - benannt nach dem ehemaligen Besitzer des Hauses, der auf den Namen Ignaz hörte - eine feste Einrichtung. Seit das denkmalgeschützte Gebäude restauriert wurde, hat es sich zu einem Feinschmeckertreff entwickelt. Für „Guten Morgen Österreich“ zaubert Koch Franz Schnell ein Bachforellen-Filet.

GuMÖ Rezept 12.9. Mellau
ORF
Wenn das nicht Appetit macht...

Zutaten:

  • 4 Stk. Forellenfilet
  • Salz, Pfeffer, Zitrone
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 100 g Blattspinat blanchiert
  • 50 g Butter
  • 10 g Haselnüsse gerieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • 200 g mehlige Kartoffeln
  • 2 Zitronen
  • Salz, Muskatnuss gemahlen
  • 50 g Milch

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Einfach gut: Bachforellen-Filet

ORF-Redakteurin Karin Stecher hat Koch und Künstler Franz Schnell in „Naze’s Hus“ in Mellau besucht.

Sendehinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 12.9.2016

Zubereitung:

Butter braun werden lassen, Blattspinat dazu mengen. Haselnüsse leicht rösten und dazugeben. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Knoblauch. Kartoffeln schälen, kochen und durch die Püree-Presse drücken. Milch erwärmen und unter das Püree rühren. Mit Salz, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken.

Forellenfilets würzen und leicht mit Zitronensaft beträufeln. Sonnenblumenöl erhitzen, Filets scharf auf der Hautseite anbraten und 2 Minuten im vorgeheizten Backrohr fertig garen.

Werbung X