Pfifferlingstrudel aus Bad Diezlings

„Guten Morgen, Österreich“ ist diese Woche zu Gast im Bezirk Bregenz. Im Gasthaus zum Bad Diezlings, das durch eine Mineralquelle bekannt wurde, kocht Pächter und Küchenchef Werner Wäger für die Sendung einen Pfifferlingstrudel.

Pfifferlingstrudel
ORF
Bad Diezlings.

Nur einen Katzensprung von der deutschen Grenze entfernt, ist das Gasthaus ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen. Seinen Namen verdankt das 1872 eröffnete Gasthaus der Errichtung eines Badehauses. Krimiautor Norbert Jacques schrieb hier in 20 Tagen seinen Roman Dr. Mabuse.

Pfifferlingstrudel
ORF
Werner Wäger hat die frischen Zutaten schon vorbereitet.

Zutaten

1 Rolle Blätterteig
800 g Pfifferlinge
2 Stangen Frühlingszwiebeln
1 Zehe Knoblauch
100 g Knödelbrot
1 Ei
1 Bund Kräuter
Salz, Pfeffer
1 El Butter

Pfifferlingstrudel
ORF
Die Pfifferlinge werden mit den Frühlingszwiebeln angebraten.

Zubereitung

Geschnittene Frühlingszwiebeln in Butter kurz schwach anschwitzen. Pfifferlinge zugeben und bei starker Hitze anbraten.

Sendehinweis:

„Guten Morgen, Österreich“, 22.7.16

Gehackten Knoblauch und Kräuter zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen, vom Feuer nehmen und kalt stellen. Dann Knödelbrot sowie Ei unterrühren. Das Ganze in Blätterteig einschlagen und im Backrohr 30 Minuten bei 180 Grad backen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Kochen mit Werner Wäger

Karin Stecher hat sich die Zubereitung des Strudels bei Werner Wäger live angeschaut.

Wiesenkräutersauce

¼ Liter Sahne sowie ¼ Liter Gemüsebrühe etwas einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und gegebenenfalls etwas abbinden. Gemixte und passierte Kräuter zugeben und mit dem Stabmixer aufschäumen.

Pfifferlingstrudel
ORF
Zum Anbeißen: Der fertige Pfifferlingstrudel.
Werbung X