„Guten Morgen Österreich“ und „Daheim in Österreich“ aus Vorarlberg

Ab 2. Oktober ist der ORF in Kennelbach, Lauterach, Bildstein, Schwarzach und Dornbirn unterwegs - mit zusätzlicher Sendezeit und neuem Moderatorenduo: Christiane Schwald und Lukas Schweighofer

Mit „Guten Morgen Österreich“, dem mobilen Frühfernsehen, hat der ORF im Jahr 2016 eines der ambitioniertesten TV-Projekte Europas auf Sendung gebracht. In den vergangenen Wochen ist diese einzigartige TV-Innovation weiter ausgebaut worden – und nun ist der ORF auch am Nachmittag unterwegs. Der ORF sendet nun nicht nur in den Morgenstunden live aus dem mobilen Sendestudio, sondern zusätzlich täglich zwischen 17.30 und 18.30 Uhr „Daheim in Österreich“.

Noch mehr aus den Regionen

Unter dem Slogan „Unterwegs in Österreich“ spannt der ORF einen thematischen Bogen von „Guten Morgen Österreich“ (künftig von 6.30 bis 9.30 Uhr), über „Mittag in Österreich“ (13.15 Uhr, bisher „heute mittag“, weiter aus dem Studio im ORF-Zentrum) und „Aktuell in Österreich“ (17.05 Uhr, bisher „heute österreich“, weiter aus dem Studio im ORF-Zentrum) bis zu „Daheim in Österreich“ (17.30 Uhr, bisher „heute leben“, künftig aus dem mobilen Studio). Eine Fragestellung in „Guten Morgen Österreich“ kann dann etwa in „Daheim in Österreich“ ihre Auflösung finden.

Täglich gibt es ein Tagesthema, das im Verlauf des jeweiligen Tages aus verschiedenen Perspektiven diskutiert und in allen vier Sendungen eingebunden wird.

Christiane Schwald im nationalen Fernsehen

Ein neues Moderatorenduo begleitet die Zuseherinnen und Zuseher durch „Guten Morgen Österreich“. In Vorarlberg wird die Bludenzerin Christiane Schwald – bekannt als „Vorarlberg heute“-Gesicht – neben dem Steirer Lukas Schweighofer moderieren.

GUMÖ Überblick Oktoberwoche
ORF

Christiane Schwald studierte Kommunikationswissenschaft und Geschichte an der Universität Salzburg und arbeitete schon während ihres Studiums für den ORF. Auf ein Praktikum beim ORF Salzburg folgte die Rückkehr in die Heimat zum ORF Vorarlberg. Seit Herbst 2008 ist Christiane Schwald dort fix im Team und hat in allen drei Medien des Hauses – Radio, Fernsehen und Internet – gearbeitet. Den Hörerinnen und Hörern von ORF Radio Vorarlberg war sie lange schon als Präsentatorin der Nachrichten bekannt. 2013 wurde Schwald vom Branchenmagazin „Der österreichische Journalist“ für die „Top 30 unter 30“, die besten Nachwuchsjournalisten des Landes, nominiert.

Als Moderatorin der Vorarlberger Fernsehsendungen der ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“ an Weihnachten 2013 konnte sie ihr telegenes Talent unter Beweis stellen, und kurze Zeit später, im Frühjahr 2014, wurde Christiane Schwald Teil des Moderatoren-Teams von „Vorarlberg heute“, wo sie durch ihre Professionalität und ihr sympathisches Auftreten großen Zuspruch erfuhr. Mitte 2016 nahm sich Christiane Schwald eine Karenzauszeit, um sich um ihren neugeborenen Sohn zu kümmern. Nun gelingt Christiane Schwald mit „Guten Morgen Österreich“ der Sprung ins nationale Fernsehen.

Der Tourplan

Wie schon bisher bei „Guten Morgen Österreich“ ist jede Woche ein anderes Bundesland an der Reihe, jeden Tag meldet sich der ORF aus einer anderen Gemeinde. Vorbereitet und durchgeführt werden die jeweiligen Bundesländer-Wochen in enger Abstimmung zwischen den jeweiligen ORF-Landesstudios und dem Team in der ORF-Zentrale Wien.

Guten Morgen Österreich Vorschau September
ORF

Am Montag macht „Guten Morgen Österreich“ Station in einer Gemeinde. Gleich nach der Sendung wechselt das mobile Sendestudio in die nächste Gemeinde, die noch am selben Tag „Daheim in Österreich“ und am Folgetag „Guten Morgen Österreich“ zu Gast hat. Das wiederholt sich auch am Mittwoch und Donnerstag. Nach der „Guten Morgen Österreich“-Sendung am Donnerstag wechselt das Team in die letzte Gemeinde der Woche, die dann gleich zweimal „Daheim in Österreich“ (Donnerstag und Freitag) und einmal „Guten Morgen Österreich“ (Freitag) beheimaten wird.

Vorbeikommen und live mit dabei sein!

Alle sind herzlich willkommen, dabei zu sein und dem ORF live zuzusehen, wie Fernsehen entsteht.

Lauterach, Hofsteigstraße 2 (hinterm Rathaus bei der alten Säge)
• „Daheim in Österreich“: Montag, 02. Oktober, 17.30 – 18.30 Uhr
• „Guten Morgen Österreich“: Dienstag, 03. Oktober, 6.30 – 9.30 Uhr

Bildstein, bei der Kirche
• „Daheim in Österreich“: Dienstag, 03. Oktober, 17.30 – 18.30 Uhr
• „Guten Morgen Österreich“: Mittwoch, 04. Oktober, 6.30 – 9.30 Uhr

Schwarzach, Dorfplatz
• „Daheim in Österreich“: Mittwoch, 04. Oktober, 17.30 – 18.30 Uhr
• „Guten Morgen Österreich“: Donnerstag, 05. Oktober, 6.30 – 9.30 Uhr

Dornbirn, Marktplatz
• „Daheim in Österreich“: Donnerstag, 05. Oktober, 17.30 – 18.30 Uhr
• „Guten Morgen Österreich“: Freitag, 06. Oktober, 6.30 – 9.30 Uhr
• „Daheim in Österreich“: Freitag, 06. Oktober, 17.30 – 18.30 Uhr

Montag, 02. Oktober – Tagesthema „Dialekte“

„Guten Morgen Österreich“ aus Kennelbach
„Guten Morgen Österreich“ aus Kennelbach
Als Schwerpunkt zog sich das Thema „Dialekte“ durch diesen Montag. „Guten Morgen Österreich“ beleuchtete, wie Dialekte entstehen und warum wir sie erhalten sollten. Zu Gast in der Sendung war der Filmemacher, Musiker und Autor Reinhold Bilgeri, der gerade seinen Spielfilm um Erik Schinegger fertigstellt. Im Gastgeberort Kennelbach hat der Tischtennissport eine lange Tradition – deshalb demonstrierten die Sportler des UTTC Kennelbach in der Sendung ihr Können.

„Daheim in Österreich“ aus Lauterach
Opernsänger Riccardo di Francesco war zu Gast bei „Daheim in Österreich“ aus Lauterach. Die 70er Jahre sind wieder voll im Trend, „Daheim in Österreich“ warf einen Blick auf das Design der Seventies. Außerdem stand das Thema Beckenbodentraining im Fokus.

Dienstag, 03. Oktober – Tagesthema „Sicher im Haushalt“

„Guten Morgen Österreich“ aus Lauterach
Die häufigsten Unfälle passieren in den eigenen vier Wänden. Warum das so ist und wie Haushaltsunfälle vermieden werden können, damit beschäftigte sich „Guten Morgen Österreich“ aus Lauterach. Als Vorschau auf die „ORF-Lange Nacht der Museen“ (7. Oktober, österreichweit) präsentierte der Lauteracher Professor Dieter Macek seine Gesamtgenealogie der griechischen Götter. Außerdem gab es ostmediterrane Volksmusik von Andreas Paragioudoakis.

„Daheim in Österreich“ aus Bildstein
Zum Thema „Alimente für erwachsene Kinder“ informierte die Präsidentin der Rechtsanwaltkammer Vorarlberg Dr. Birgitt Breinbauer. Außerdem gab es praktische Kochtipps vom Bregenzer Spitzenkoch Heino Huber. Musikalische Unterstützung kam von der vierköpfigen Deutschpop-Rock-Band „raumklang“ aus Feldkirch.

Mittwoch, 04. Oktober – Tagesthema „Pilgern im Trend“

„Guten Morgen Österreich“ aus Bildstein
Wieso machen sich immer mehr Menschen auf den Weg, pilgern und begeben sich auf Wallfahrten? Bischof Benno Elbs erzählte vom Trend zu Wallfahrten. Kabarettist Markus Lindner zauberte auch den Morgenmuffeln ein Lächeln ins Gesicht, und das Saxophonensemble „Just 4 Fun“ sorgt für den guten Ton.

„Daheim in Österreich“ aus Schwarzach
Zum Tagesthema „Pilgern im Trend“ ist Wanderreiseführer Franz Ressmann zu Gast bei „Daheim in Österreich“. Apothekerin Johanna Morscher gibt Tipps zu Blasenentzündungen und wie sie vermieden werden können. Kalorien verbrennen heißt’s dann mit der Trendsportart „Jumping Fitness“ – mit mehreren Trampolinen kommt richtig Bewegung in die Sendung. Und Stargast an diesem Abend ist Musiker Falco Luneau, der von seinem aktuellen Projekt „Dein Lachen bricht dein Schweigen“ erzählt.

Donnerstag, 05. Oktober – Tagesthema „Gesund nach Hildegard von Bingen“

„Guten Morgen Österreich“ aus Schwarzach
Immer mehr Menschen schwören auf verschiedenste Heilverfahren ergänzend zur klassischen Schulmedizin, wie beispielsweise TMC oder Hildegard von Bingen. Beraterin Brigitte Pregenzer zeigte, wie man die Erfahrungen der Hildegard von Bingen nutzen kann. Der Sänger, Multi-Instrumentalist und Komponist Markus Nigsch war zu Gast in der Sendung, und brasilianische Rhythmen laden zum Mittanzen ein.

„Daheim in Österreich“ aus Dornbirn
Auch abends war Hildegard-von-Bingen-Beraterin Brigitte Pregenzer zu Gast in der Sendung und gibt wertvolle Gesundheitstipps. Außerdem warf „Daheim in Österreich“ einen Blick auf aktuelle Möbeltrends und eine Floristin beschäftigt sich mit dem Thema Trauerfloristik. Musikalisch untermalt wurde „Daheim in Österreich“ von der Vorarlberger Sängerin Christine Nachbauer.

Freitag, 06. Oktober – Tagesthema „50 Jahre Telefonseelsorge“

„Guten Morgen Österreich“ aus Dornbirn
Was tun, wenn man mit seinen Sorgen nicht zu Rande kommt und niemand da ist, mit dem man sprechen kann? „Guten Morgen Österreich“ stellte an diesem Freitag die österreichische Telefonseelsorge in den Mittelpunkt, die seit 50 Jahren Menschen berät. Autorin Sabine Schoder stellte ihr aktuelles Buch vor. Als Ausblick auf die Gymnaestrada, eine der weltgrößten Sportveranstaltungen, die von 7. bis 13. Juli 2019 in Dornbirn stattfindet, war eine Delegation des Organisationsteams in Dornbirn zu Gast und erzählt von diesem einzigartigen Turnmeisterschaftsevent.

„Daheim in Österreich“ aus Dornbirn
Grillen erlebt gerade jetzt in der Herbstzeit eine zweite Hochsaison, darum heizt „Daheim in Österreich“ noch einmal kräftig den Grill an und gibt g’schmackige Zubereitungstipps. Zum Thema artgerechte Haltung von Vögeln spricht Tierärztin Dr. Hiltrud Hüsgen. Außerdem steht ein spannendes Hobby im Fokus: das Motorsägen-Schnitzen. Zu Gast in der Sendung ist Komponist und Gitarrist Klaus Prünster.

Werbung X