Digitales Finale der HD-TV-Umstellung in Vorarlberg

Am 23. Oktober 2017 wird in Vorarlberg auf das digitale Antennenfernsehen in High Definition umgestellt. Alle Programme der ORF-Senderfamilie sind dann via Antenne auf simpliTV in HD ohne Zusatzkosten zu empfangen.

Die wichtigsten Informationen zur HD-TV-Umstellung haben wir hier zusammengefasst: vorarlberg.orf.at

Das bisherige DVB-T-Signal wird am 23. Oktober abgeschaltet, der Antennen-TV-Empfang ist dann nur noch via DVB-T2/simpliTV möglich. Mit simpliTV erhält das TV-Publikum ein vielfältiges Programmangebot in brillanter Bild- und kristallklarer Tonqualität.

Drei Umstellungswellen

ORF-Landesdirektor Markus Klement und ORS-Geschäftsführer Norbert Grill informierten im Rahmen eines Pressegesprächs am 26. September über die HD-TV-Umstellung und die umfangreichen Kommunikationsangebote, die dem Publikum in der Umstellungsphase bis 23. Oktober zur Verfügung stehen. Die aktuelle Digitalisierungsstrategie der Regulierungsbehörde KommAustria sieht eine österreichweite Umstellung auf den neuen TV-Standard DVB-T2/simpliTV vor.

Die Umstellung wurde in drei Wellen vorgenommen: Im Herbst 2016 starteten Wien, Niederösterreich und das Burgenland, im Frühjahr 2017 folgten Oberösterreich, Salzburg und die Steiermark und Ende Oktober erfolgt das „digitale Finale“ mit Vorarlberg, Tirol und Kärnten.

Markus Klement
Maurice Shourot
ORF-Landesdirektor Markus Klement

Klement: „ORF ist Vorreiter“

ORF-Landesdirektor Markus Klement: „Der ORF trägt als einer der Vorreiter bei der HD-TV-Einführung dazu bei, dass Fernsehen technologisch immer attraktiver wird. Die Umstellung der Terrestrik auf HD ist der logische nächste Schritt.“

Die regionale Fernsehsendung „Vorarlberg heute“ (täglich, 19.00 Uhr, ORF 2) kam im Jahr 2016 durchschnittlich auf 66 Prozent Marktanteil. Das bedeutet, dass zwei von drei Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern, die um 19.00 Uhr fernsehen, „Vorarlberg heute“ schauen. Damit ist „Vorarlberg heute“ in seiner regionalen Zielgruppe die erfolgreichste regelmäßige ORF-Sendung. Ab 23. Oktober wird „Vorarlberg heute“ nur noch in HD gesendet.

Grill: „Programmvielfalt via Antennenplattform simpliTV“

„Mit der Umstellung von DVB-T auf DVB-T2/simpliTV werden alle ORF-Programme in bester HD-Qualität, landesweit und ohne Zusatzkosten angeboten. In vielen Regionen können über die Antenne nun mehr als 40 TV-Programme genutzt werden. Seit der Einführung von simpliTV im April 2013 ist die Terrestrik eine attraktive TV-Plattform und interessante Alternative zu Kabel, Satellit und IPTV. Unser Ziel, das digitale Antennenfernsehen zu einer wettbewerbsfähigen Plattform zu machen, ist damit erreicht“, erläutert Norbert Grill, Geschäftsführer der ORS.

Von der Umstellung sind rund 7.000 Vorarlbergerinnen und Vorarlberger betroffen, die heute über Zimmer- bzw. Hausantenne das ORF-Angebot nutzen. „Bis zum 23. Oktober sollten sich all jene, die noch nicht umgestellt haben, die simpliTV Box online bestellen oder im Elektrofachhandel abholen. Dafür gibt es auch besonders attraktive Angebote“, unterstreicht Grill. Wer heute schon eine simpliTV Box besitzt, muss am 23. Oktober ab 12.00 Uhr lediglich den Sendersuchlauf starten. Die ORS hat in den letzten Jahren mehrere Millionen Euro in die Sendeanlagen in Vorarlberg investiert.

Umfangreiches Informationsangebot

Dem Publikum steht ein umfangreiches Informationsangebot zur Umstellung zur Verfügung:

  • Gratis Service-Hotlines:
    1. DVB-T2/simpliTV: 0800 66 55 66 (kostenfrei, Mo-Sa, 08.00 – 21.00 Uhr)
    2. ORF-Digital: 0800 090 010 (kostenfrei, Mo-Sa, 08.00 – 21.00 Uhr)
  • Internet: HD.ORF.at, www.simpliTV.at/umsteigen. 

  • TV-Inserts informieren die terrestrischen TV-Haushalte über die Umstellung. 

  • Info- und Servicepoints für direkte Beratung. Termine und Standorte unter www.dvb-t.at.

Links:

Werbung X