„Licht ins Dunkel“ unterstützt Stiftung Jupident

Mit der großen Sozialaktion „Licht ins Dunkel“ wird der ORF Vorarlberg auch heuer wieder benachteiligte Menschen in Vorarlberg unterstützen. Die Spenden kommen 2017 der in Schlins ansässigen und landesweit tätigen Stiftung Jupident zugute.

Die Stiftung Jupident versteht sich als Durchgangsort für Kinder und Jugendliche mit erschwerten Entwicklungsprozessen, an dem diese für eine begrenzte Zeit ihres Lebens Schutz, Unterstützung zu mehr Selbstbestimmung sowie Förderung ihrer Fähigkeiten und Anlagen erfahren. Die Einrichtung ist traditionell in den Bereichen Bildung und Alltagsbegleitung tätig und verfügt nach eigenen Angaben über ein breit gefächertes Angebot an stationären, teilstationären und schulischen Settings, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder und Jugendliche abgestimmt sind. Derzeit werden ca. 200 Kinder und Jugendliche begleitet.

Kirche als Begegnungsraum

Die seit Jahren brach liegende Kirche, die an einem idyllischen Ort im Jupident Gelände in Schlins liegt, soll saniert, umgebaut und barrierefrei erschlossen werden. Zwei Drittel des Kirchenschiffes werden zu einem vielseitig nutzbaren Begegnungs- und Bewegungsraum (ohne Kirchenweihe) umgebaut. Dadurch entsteht ein multifunktionaler Raum für alle (Kinder, Jugendliche, MitarbeiterInnen und Gemeinde) zum Spielen, Bewegen, Feste feiern, Kino schauen, Theater spielen, für Ausstellungen, In-House Schulungen, Vorträge oder für Vereine.

Jupident Licht ins Dunkel
Stiftung Jupident

Aus dem Rest der Kirche ist laut der Stiftung Jupident der Bau einer kleinen, von der Diözese geweihten Kapelle geplant, die für die Öffentlichkeit zugänglich sein soll. Weiters wird im Kellergeschoß der Kirche ein Kreativatelier zur Förderung und Selbstwertstärkung der Kinder und Jugendlichen eingerichtet.

Licht ins Dunkel
ORF

Sendehinweis:
4.Dezember 2017 - 5.Dezember 2017 24 Stunden für Licht ins Dunkel bei ORF Radio Vorarlberg.

24 Stunden für „Licht ins Dunkel“

Von 4. Dezember ab 12.00 Uhr bis 5. Dezember um 12.00 Uhr machen die Hörerinnen und Hörer Programm bei ORF Radio Vorarlberg. Mit einem Anruf unter 05572/3830 und einer Spende ab zehn Euro wird bedürftigen Menschen in Vorarlberg geholfen. Dafür läuft im Radio der ganz persönliche Lieblingshit.

"Licht ins Dunkel" Sondersendungen 2016
ORF
David Breznik und Kerstin Polzer moderieren heuer wieder „Licht ins Dunkel“.

Sendehinweis:
ORF 2 - „Licht ins Dunkel"
23. Dezember: 18.30-19.00 Uhr
24. Dezember: 11.00-12.00 Uhr und 14.00-15.00 Uhr sowie 16.00-18.00 Uhr.

TV-Sondersendungen zu Weihnachten

Im Fernsehen begrüßen Kerstin Polzer und David Breznik die Zuschauerinnen und Zuschauer vier Stunden live aus dem ORF-Landesfunkhaus in Dornbirn: am 23. Dezember von 18.30 bis 19.00 Uhr sowie am 24. Dezember von 11.00 bis 12.00 Uhr, von 14.00 bis 15.00 Uhr und von 16.00 bis 18.00 Uhr. Von der Außenstelle in Bregenz beim Kinderdorf Kronhalde wird sich Angelika Schwarz melden. Brigitte Schmidle moderiert die „Licht ins Dunkel“-Sendung am 24. Dezember nachmittags (13.00 bis 16.00 Uhr) im Radio.


Spendenkonto ORF Radio Vorarlberg-Projekt

Raiffeisenlandesbank Vorarlberg
IBAN: AT62 3700 0000 0005 0500
BIC: RVVGAT2B

Jeder Euro zählt – DANKE! Die Spende ist steuerlich absetzbar.


licht ins dunkel
Arno Meusburger

Größte humanitäre Hilfskampagne in Österreich

Seit 45 Jahren organisiert der ORF mit „Licht ins Dunkel“ eine österreichweite Spendenaktion und fördert mit den Spendengeldern verschiedene Sozialprojekte. Die Aktion wurde 1973 vom damaligen ORF-Landesintendanten von Niederösterreich, Kurt Bergmann, initiiert. Die erste Sendung wurde im Radio gesendet, seit 1978 findet Licht ins Dunkel am Heiligen Abend mit einer bundesweiten 14-stündigen Sendung auch im Fernsehen statt. Seit 1989 besteht der Verein "Licht ins Dunkel“, dem die Lebenshilfe Österreich, die Initiative Rettet das Kind, die Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer (GÖK), die Kinderfreunde Österreich, die UNICEF, Caritas Österreich und die Diakonie angehören. „Licht ins Dunkel“ ist die größte humanitäre Hilfskampagne in Österreich.

Werbung X