Günter Bischof: Marshall-Plan als Lebensthema

Prof. Dr. Günter Bischof ist Historiker und Direktor des Austrian Marshall Plan Center for European Studies an der Universität von New Orleans. Im „Ansichten“-Gespräch berichtet er über seine Lebensthemen.

Sendehinweis:

„Ansichten“ - zu Gast bei ORF Radio Vorarlberg
Sonntag, 17. September 2017, 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Professor Günter Bischof stammt aus einer Familie mit acht Kindern. Der damalige Mellauer Pfarrer habe seinen Eltern ans Herz gelegt, ihrem Sohn den Besuch des Bundesgymnasiums Bregenz zu ermöglichen. Nach der Matura studierte er Englisch (Amerikanische Literatur) sowie Geschichte (Alte Geschichte) an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.

Die Sendung zum Nachhören:

Als Schüler kam er im Rahmen des Austauschprogramms AFS (American Field Service) ein Jahr lang in die USA und später (1978/80) verbrachte Bischof einen Studienaufenthalt an der Universität von New Orleans, wo er ein Masterstudium in Amerikanischer Geschichte absolvierte. Danach machte er einen weiteren Master und dissertierte in Amerikanischer Geschichte an der Harvard-Universität, wo er sich zu einem Kalten Kriegs- und Zeitgeschichte-Spezialisten entwickelte. Er ist kein Freund von Donald Trump und schildert die Stimmung der Gereiztheit in den USA, seit dieser Präsident im Weißen Haus sitzt.

Auch Vorarlberg hat profitiert

Günter Bischof weiß um die amerikanisch-europäischen Beziehungen bestens Bescheid. Diese Kenntnis beruht auch auf seiner jahrzehntelangen Befassung mit dem Marshall-Plan. Der gebürtige Mellauer gilt als der Marshallplan-Professor. Das Wiederaufbauprogramm für das nach dem Zweiten Weltkrieg in Trümmern liegende Europa wurde zu einem seiner Lebensthemen.

Ansichten Günter Bischof
Austria-Forum

Gemeinsam mit dem Historiker Hans Petschar hat er heuer ein Buch zum 70-Jahr-Jubiläum der Rede von George Marshall - dem Begründer des Marshallplans – veröffentlicht. Es trägt den Titel „Der Marshallplan seit 1947. Die Rettung Europas und der Wiederaufbau Österreichs“. Im „Ansichten“-Gespräch macht Bischof deutlich, dass viele Betriebe auch in Vorarlberg von den Mitteln aus dem ERP-Fonds (Europäischen Wiederaufbau-Programm) profitierten.

Seit 1989 lehrt Günter Bischof amerikanische und europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts an der Universität New Orleans. Er ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern.

Werbung X