Glutenfreie Pasta mit Tempeh-Carbonara

Pasta Carbonara, mit viel Sahne und Speck, ist immer wieder eine Wonne. Die Köstlichkeit gibt es aber auch gluten- und tiereiweißfrei. Dafür sorgt die erfolgreiche Kochbuchautorin Daniela Lais aus Hörbranz, die immer wieder auch in Amerika, in Oregon, lebt.

Glutenfreie Pasta Carbonara
ORF

Zutaten für etwa 2 Portionen:

  • 1 Packung glutenfreie Fettuccine (200 g)
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 200 g Kräuter-Tempeh (gibt es als Soja- oder Lupinen-Tempeh von der Tempehmanufaktur, z.B. die Gyros Würz Version)
  • 1 Schuss milde Sojasoße (Tamari)
  • 3 EL Olivenöl
  • 40 g Erbsen, TK
  • 400 ml Hafersahne
  • 2 EL Margarine (Alsan, bio)
  • 4-5 EL glatte Petersilie,
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für die Tempeh-Carbonara zuerst Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Den Tempeh in ganz kleine Würfel schneiden, zuerst scharf anbraten, dann die Hitze reduzieren und bei mittlerer Temperatur etwa fünf Minuten von allen Seiten weiterbraten, bis die Würfelchen schön kross sind. Mit einem Schuss Sojasauce ablöschen und einkochen lassen. Etwas Olivenöl zugeben, dann die fein geschnittene Zwiebel beifügen und kurz mitrösten lassen. Sobald die Zwiebel anbräunt, mit der Hafersahne ablöschen. Margarine dazu geben und etwa zehn Minuten einköcheln lassen, bis die Sauce schön sämig ist.

Sendehinweis:

„Bodenseemagazin“, 31.7.2017, ORF Radio Vorarlberg

Dann 3-4 EL fein gehackte Petersilie und die vorher gegarten Erbsen einrühren, nochmals erwärmen. Inzwischen das Pastawasser mit Salz zum Kochen bringen und die Fettuccine je nach Packungshinweis kochen. Die Sauce zum Schluss noch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Die Pasta abgießen, auf Tellern mit der Sauce anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.

Werbung X