Luzia Dünser: 1.000 Führungen in der Propstei

Zu Gast bei Johannes Schmidle in den „Ansichten“ ist Luzia Dünser. Sie stammt aus Nenzing und ist durch die Heirat mit einem Landwirt nach St. Gerold gekommen. Hier hat sie damals, ohne es zu ahnen, einen Lebens- und Lernraum betreten.

Sendehinweis:

„Ansichten" - zu Gast bei ORF Radio Vorarlberg
Sonntag, 12. Februar 2017, 11.00 bis 12.00 Uhr
Montag, 13. Februar 2017, 21.00 bis 22.00 Uhr (WH)

Die heute rund 360 Einwohner zählende Gemeinde St. Gerold und die Propstei sind ihr ans Herz gewachsen. Luzia Dünser stellt es bei unserem Besuch mit einer rundum professionellen Führung durch die Propstei unter Beweis; als sie 70 war, hat der damalige Propst angefragt, ob sie denn nicht Führungen durch die Propstei machen möchte. Mittlerweile sind es rund 1.000 geworden. Luzia Dünser blüht bei den Führungen förmlich auf und zeigt sich in Sachen Kunst äußerst kundig.

Die Sendung zum Nachhören

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Ihr theologisches Wissen und Verständnis verdanke sie dem ehemaligen Propst Nathanael Wirth, der die Geschicke von St. Gerold von 1958 an 50 Jahre lang leitete. Er steht auch bei Luzia Dünser hoch im Kurs. Er habe für die Frauen, die damals für Kinder, Familie und für Bewohner der Gemeinde alles selbst nähten, produzierten und bastelten, wertvolle Kurse organisiert. Es sei eine Art Volkshochschule für das Leben gewesen; auch mit Vorträgen habe er das harte und einfache Leben dieser Frauen bereichert und so auch deren Interesse geweckt und den Wissensdurst zu stillen gewusst.

Werbung X