Janice Jakait: „Die Reise nach Innen"

Bestsellerautorin Janice Jakait spricht in der Sendung „Focus - Themen fürs Leben“ über „Die Reise nach innen – das magische Wunder des Augenblicks.“

Sendehinweis:

„Focus"
Samstag, 4.2.2017, 13.00 – 14.00 Uhr, ORF Radio Vorarlberg
Donnerstag, 9.2.2017, 21.00 – 22.00 Uhr, ORF Radio Vorarlberg (WH)

Wir lebten in einer Gesellschaft, in der der Tod oft weggeschoben wird, in der die Hospize am Rand der Stadt gebaut würden. Das führe auch zu einer unbewussteren Lebensform bei uns. Wir nehmen nichts von den materiellen Dingen mit, alles was wir wissen, was wir im Leben erreichen. Man bereue oft, dass man im Leben den Kontakt zu anderen Menschen hat zu kurz kommen lassen.

Die Sendung zum Nachhören:

„Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird“, zitiert Janice Jakait einen Aussteiger in Kanada. Stattdessen binden wir uns an Sachen, die nichts wert sind, hetzten von Käuflichem zu Käuflichem.

Reise im Ruderboot

Ihre Reise mit dem Ruderboot über den Atlantik nennt sie die "Selbstermächtigung“ zum eigenen Leben. Sie habe als Kind vier Träume gehabt: Sie wollte Schriftstellerin werden. Sie wollte als introvertierter Mensch einmal im Rampenlicht stehen. Sie wollte einen Bestseller schreiben. Sie wollte wie der Schriftsteller Ernest Hemingway einen eigenen Leuchtturm haben.

Focus Janice Jakait
Random House
Janice Jakait

Irgendetwas fehlte ihr als erwachsener Mensch im Leben, sie wusste allerdings nicht was. Sie sei im wahrsten Sinne des Wortes durchs Leben gerudert. Sie habe Jobs, Handys, Wohnungen, Spielkonsolen sowie die Partner gewechselt. Sie habe alles ausgetauscht und war trotzdem nicht glücklich. Irgendetwas lief in ihrem Leben falsch, sagt Jakait.

Zufriedenheit als Frage der Einstellung

Zufriedenheit ist eine Frage der Einstellung und nicht der Umstände. „Wir können im Außen alles haben, aber wenn wir innerlich nicht die Erfüllung finden, bringt uns das alles nichts.“ Wer nicht bei sich angekommen ist, dem wird das Universum auch nichts liefern, betont die Autorin. Wir sollen auch verrückte Dinge machen. Dinge, die uns der Bauch sagt und nicht der Kopf. Und aus den alten Hamsterrädern ausbrechen. Jakait meint, wir hätten alle Angst vor unserer eigenen wahren Größe.

Diesen Vortrag haben wir im Festsaal der Arbeiterkammer in Feldkirch im Rahmen der Veranstaltungsreihe "WISSEN FÜRS LEBEN“ aufgezeichnet.

Zur Person:

Janice Jakait ist eine Autorin und ehemalige IT-Beraterin. Sie hat als erste Deutsche allein und ohne Begleitboot den Atlantik in einem Ruderboot überquert. Genau 90 Tage nach ihrem Start am 23. November 2011 in Portimão erreichte sie am 21. Februar 2012 nach ca. 6.500 Kilometern ihr Ziel in Barbados.

Janice Jakait ruderte unter dem Projekt Row for silence - Rudern für die Stille und arbeitete dabei mit der Organisation OceanCare zusammen. Ziel der Aktion war es, auf das Thema Unterwasserlärm hinzuweisen, der auf viele Meereslebewesen, insbesondere Meeressäuger und Fische, dramatische Auswirkungen hat.

Literatur von Janice Jakait:

Freut euch nicht zu spät: Warum das zweite Leben beginnt, wenn man begreift, dass man nur eines hat. Europa Verlag.

Tosende Stille. Eine Frau rudert über den Atlantik und findet sich selbst. Europa Verlag

Musik:

T* Red, red wine
A: The Voice factory/Gesang

K: Springsteen
B: Voice Factory

T* Fire
A: The Voice Factory/Gesang

K: Springsteen
B: Voice Factory

G* Vokal Total
T* Ain’t that just the way

A: Voice Factory

K: Larson
K: Phillips
K: Belland

G* Blue Money - Flying Pickets
T* Englishman in New York

A: Flying Pickets/Gesang
S: Gary Howard/Gesang

Werbung X