Fruchtige Kokosbusserln

Kokosbusserln sind ein absoluter Hit unter den Weihnachtsbäckereien. Hier eine besonders fruchtige Variante!

Radio Vorarlberg-Keksletag 2016 2016 Kokosbusserln
ORF

Zutaten:

  • 90 g Eiklar (ca. 3 Stück)
  • 150 g Feinkristallzucker
  • 1 cl Zitronensaft
  • 30 g Honig
  • 200 g Kokosflocken
  • 4 EL fein gehackte getrocknete Ananas, Datteln, Feigen etc.

Sendehinweis:

„Radio Vorarlberg-Keksletag“, 15.11.2016, ORF Radio Vorarlberg

Bei diesem Rezept werden die Zutaten für das Grundrezept der Baisermasse verringert und die Zubereitung nochmals vereinfacht. Im Prinzip funktioniert sie aber wie im Grundrezept der Baisermasse (Schritt 1 bis 5) beschrieben.

Da hier nur ca. 3 Eiklar verwendet werden, kann man auch mit einem Handmixer arbeiten. Die Beigabe von etwas Zitronensaft (oder 1 Prise Salz) erleichtert die Herstellung von festem, steifem Eischnee. Möchte man klassische Kokosbusserln herstellen, dann kann man die getrockneten Früchte einfach weglassen.

Man kann die Busserln auch mit einem Dressiersack auf das mit Backpapier ausgelegte Blech aufspritzen. Dabei mit einer großen, glatten Lochtülle arbeiten, damit die Masse gut aus dem Dressiersack herausquellen kann. Auf jeden Fall sollte man die Busserln vor dem Backen 1 Std. rasten lassen. Die Busserln bei 165–175° C 10–12 Min. hellbraun backen. Die fruchtigen Kokosbusserln evtl. mit „geeisten Orangenzesten“ dekorieren.

Und so geht’s

1. Verwendet man einen Schneekessel, ein Tuch unterlegen, damit die Schüssel nicht wegrutschen kann!

2. Zunächst die Eiklar dickschaumig schlagen. Dann während des Weiterschlagens Zucker nach und nach einrieseln lassen (zu viel Zucker auf einmal hemmt den Aufschlagprozess).

3. Anschließend Zitronensaft und Honig in den beinahe fertigen Eischnee schlagen.

4. Zuletzt Kokosflocken und getrocknete Früchte mit einem Teigspatel vorsichtig unterheben.

5. Die Masse mit Hilfe zweier Löffel portionsweise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

Werbung X