Vielseitige Zitronenmelisse

Im Volksmund wird sie Bienenfang, Nervenkräutl oder Herztrost genannt: Die fein duftende Zitronenmelisse. Sie wirkt herzstärkend, beruhigend und erhöht die Denkleistung. Hier finden Sie ein paar Vorschläge, was man aus der Zitronenmelisse alles zubereiten kann.

Sendehinweis:

„Bodenseemagazin“, 27.9.2016, ORF Radio Vorarlberg

„Ein Mensch, der sie isst, lacht gern“, sagte schon Hildegard von Bingen. Und Paracelsus, der berühmte Schweizer Arzt des 16. Jahrhunderts, verglich sie sogar mit Gold. Sie sei ein Lebenselixier mit ungeheurer Kraft. Die Zitronenmelisse (melissa officinalis) mit ihren eiförmigen und vorne spitz verlaufenden Blättern wird im Volksmund auch Bienenfang, Nervenkräutel oder Herztrost genannt.

Sie wirkt herzstärkend, beruhigend, stimmungsaufhellend und sie erhöht die Denkleistung. Die ätherischen Öle der Zitronenmelisse befinden sich an der Blattoberfläche. Daher die Blätter beim Sammeln vorsichtig mit dem Fingernagel abtrennen (nicht quetschen!). Bereitet man einen Tee zu, können die Stängel (samt Blättern!) bedenkenlos mitverwendet werden, da sie auch ätherische Öle enthalten.

Zitronenmelissentee

Wirkt besänftigend und entspannend. Melissenblätter (auch samt Stängel) mit heißem Wasser übergießen und zugedeckt (damit die ätherischen Öle nicht verloren gehen) einige Minuten ziehen lassen.

Zitronenmelisse
Fotolia/megakunstfoto

Zitronenmelissenöl

Zitronenmelissenblätter kleinschneiden. Ein Schraubglas zu einem Drittel füllen und mit einem neutral schmeckenden Öl übergießen. Zwei Wochen oder auch länger stehen lassen und dann abseihen. Als Speiseöl oder auch Körperöl verwenden, bei Fieberbläschen die Lippen damit einstreichen.

Zitronenmelissenbad

Wohlriechendes Entspannungsbad, wirkt Hautentzündungen entgegen. Einige Triebspitzen Zitronenmelisse zusammenbinden und unmittelbar vor dem Baden ins Wasser geben.

Traumkissen

Sorgt für süße Träume. Schafwolle (unbehandelt, gewaschen und gekämmt) in der doppelten Größe eines (kleinen) Kissens herrichten und auf die Hälfte getrocknete Zitronenmelisse bröseln. Die Schafwolle in die Hälfte legen, die Enden miteinander verfilzen und in den Kissenbezug geben.

Die Informationen stammen aus dem Buch „Kräuternest – Mit Kindern die Welt der Pflanzen erleben“ der diplom. Kräuterpädagogin Iris Therese Lins. Freya Verlag

Werbung X