Vegan kochen: Veganer „Eiersalat“

Daniela Lais aus Hörbranz greift heute zu Kichererbsen, Weißkraut und Tofu und bereitet damit einen Eiersalat zu - und zwar ganz ohne Ei. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Zubereitung: 30 Minuten

Veganer Eiersalat
ORF

Zutaten für 2 Pitabrote:

  • 150 g Räuchertofu
  • 3 EL Olivenöl
  • 250 g Tofu
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 180 g Weißkraut
  • 90 g Kichererbsen
  • 150 – 200 g Mayonnaise, vegan
  • 1 leicht gehäufter TL Schwarzsalz (Kala namak)
  • 1 ½ TL Salz
  • ½ TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 3 TL Currypulver, süss
  • 1 EL Kurkuma, gemahlen
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • 2 Pitabrote

Für den Eiersalat den Räuchertofu in feine Würfel schneiden. Das Öl in der Pfanne erhitzen, die Räuchertofuwürfel darin zunächst bei starker Hitze kurz anbraten und dann bei mittlerer Hitze kross und fest braten. Beiseitestellen (dieser Schritt kann auch übergangen werden und alles kann komplett nur mit Naturtofu gemacht werden, ohne Braten).

Sendehinweis:

„Bodenseemagazin“, 30.8.2016, ORF Radio Vorarlberg

Den Naturtofu in 1 cm große Würfel schneiden, die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen, von den Wurzelansätzen befreien und in Ringe schneiden. Den Kohl waschen und auf einer Vierkantreibe raspeln. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Tofu, Zwiebel, Frühlingszwiebel, Kohl und Kichererbsen in einer Schüssel vermengen. Die Mayonnaise* untermischen.

Den Salat nach Belieben mit Schwarzsalz, Salz, Pfeffer, Currypulver und Kurkuma sehr würzig abschmecken. Räuchertofu und Schnittlauchröllchen unterheben. In die Pitabrote tiefe Taschen einschneiden und mit dem Eiersalat füllen.

*Vegane Mayonnaise:

  • 250 ml Sojamilch
  • 200 ml Öl
  • 2 EL Essig
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Senf
  • 100 g Kartoffeln, mehlig kochend, vorgegart und zerdrückt
  • 1 Prise frisch gemahlener Pfeffer, weiß
  • 1 Prise Rohrohrzucker
  • 1 Prise Currypulver (optional)
  • 1 TL Zitronensaft (optional)

Für die Mayonnaise die Sojamilch mit 100 ml Öl in einem Mixer glatt verrühren. Essig, Salz und Senf dazugeben und alles nochmals mixen. Das restliche Öl (100ml) bei laufendem Mixer langsam einfließen lassen. Dann die Kartoffeln untermixen, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Nach Belieben mit Pfeffer, Zucker, Currypulver und Zitronensaft abschmecken.

Tipp:

Der „Eiersalat“ schmeckt besonders gut, wenn er über Nacht durchziehen kann. Eventuell am Morgen nochmals nachwürzen.

Werbung X