Vegan kochen: Zucchinitürmchen

Ein buntes, leckeres Gemüsegericht wird heute serviert: Ein Türmchen aus gelben und grünen Zucchini, dazu violette, geschmorte Urkarotten, angerichtet an einer herrlich roten Tomatenmarmelade und serviert mit einem hellgrünen Avocadosalat.

Sendehinweis:

„Radio Vorarlberg am Wochenende“, 24.7.2016, ORF Radio Vorarlberg

Zubereitet werden diese Köstlichkeiten vom diplomierten Küchenmeister Mike Pansi aus Hohenems. Brigitte Schmidle hat ihn in seiner „Kochmeisterei“ besucht.

Zucchinilaibchen

1 grüne und 1 gelbe Zucchini samt Schale fein reiben, mit etwas Feinkristallsalz und Pfeffer sowie 50 g Sojagranulat (oder 50 g Dinkelgrieß bzw. 50 g Polenta) vermengen und kurz ziehen lassen. Dann kleine Laibchen formen.

In einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und die Laibchen bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten schön langsam herausbacken. Immer erst gegen Ende noch etwas mehr Hitze dazugeben, damit sie schön goldbraun und knusprig werden. Zum Schluss noch mit hochwertigem Nuss- oder Olivenöl beträufeln. Zwei Zucchinilaibchen aufeinanderlegen und dazwischen etwas Tomatenmarmelade geben.

Tipp:
Die Zucchinilaibchen lassen sich gut vorbereiten: Sobald sie blassbraun sind, kommen sie ins auf 150° vorgeheizte Rohr und werden dort warmgehalten. Vor dem Anrichten das Backrohr auf 190° aufheizen und die Laibchen dann bei 160° - 170° fertigbacken.

Zucchinitürmchen
ORF

Tomatenmarmelade

3 Tomaten entkernen und würfelig schneiden. 1 rote Zwiebel fein schneiden und glasig anschwitzen lassen, die Tomatenwürfel dazugeben, mit etwas Erdbeeressig ablöschen und mit 3 EL Biorohrzucker leicht einkochen lassen.

Tipp:
Die Tomatenmarmelade ist gut verschlossen 2-3 Tage im Kühlschrank haltbar.

Geschmorte Urkarotten

3 Karotten (einer alten Sorte) entstielen und unter kaltem Wasser sauber bürsten. Die Karotten der Länge und Quere nach halbieren, dann jeweils vierteln und bei 195-200° etwa 15-20 Minuten im Rohr garen lassen. Danach in einer Pfanne in etwas Olivenöl schwenken, mit Himbeeressig (oder einem anderen Fruchtessig) ablöschen und noch kurz schmoren lassen.

Avocadosalat

1 Avocado schälen und entkernen. Mit etwas Zitronensaft einreiben und in längliche Stücke schneiden. Mit Salz, Ingwer und etwas Bockshornklee marinieren und mit frischen Kräutern (z.B. Kerbel, Petersilie, Rosmarin, Thymian) bestreuen.

Werbung X