Haubenkoch Thomas Scheucher zu Gast

Thomas Scheucher ist Haubenkoch und Chef des Restaurants „Guth“ in Lauterach. Mit zwei Hauben und 16 Punkten von Gault & Millaut bewertet, gehört das „Guth“ zu den Besten im Westen. In den „Ansichten“ spricht er seinen Werdegang und sein Leben.

Sendungshinweis:

„Ansichten“ - zu Gast bei ORF Radio Vorarlberg

Sonntag, 8. Mai 2016, 11.00 bis 12.00 Uhr
Montag, 9. Mai 2016, 21.00 bis 22.00 Uhr (WH)

Das Lauteracher „Guth“ wurde als `Speisehaus Guth` ohne Alkoholausschank eröffnet. Ursprünglich bekochten Großmutter und Mutter von Thomas Scheucher die Mitarbeiter von in Lauterach angesiedelten Betrieben. Teilweise wurden die Mahlzeiten den jeweiligen Betrieben auch durch Catering zugestellt.

Nach einer längeren Ungewissheit, für welchen Beruf er sich entscheiden könnte, trat Thomas Scheucher in die Fußstapfen seiner Familie mütterlicherseits und seit 1999 führt der heute 50-Jährige den elterlichen Betrieb höchst erfolgreich.

Gespräch über Werdegang

Gerne erinnert er sich im „Ansichten“-Gespräch mit Johannes Schmidle an seine Ausbildung und die renommierten Restaurants, in denen er als Koch arbeitete; etwa an das Praktikum bei Felix Real, dem Chef des Restaurants Real in Vaduz. Ihn bezeichnet Thomas Scheucher rückblickend als Vorbild und einen kulinarischen Botschafter.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Trotz Auszeichnungen bescheiden

Mit zwei Hauben und 16 Punkten von Gault & Millaut bewertet, gehört das „Guth“ zu den Besten im Westen. Gleichzeitig gibt sich Thomas Scheucher ob solcher Exzellenzen sehr bescheiden und sagt, er wisse nie, wann ein Gault & Millaut-Tester im Restaurant sitzt. Es gebe nur manchmal Vermutungen; wissen tue man es nicht. Er lobt die hohe Motivation seiner MitarbeiterInnen und bekennt, dass er sich gerne mit den bekannten Familienbetrieben in der Region messe.

Werbung X