„Soziale und individuelle Interessen verknüpfen“

Der Unternehmer, Philanthrop und Kunstsammler Richard Fischer ist zu Gast in der ORF Radio Vorarlberg Sendung „Ansichten“. Bei seinen Aktivitäten geht es ihm darum, „gesellschaftliche und individuelle Interessen zu verknüpfen“.

Sendehinweis:

„Ansichten“, 30.8.2015, 11.00 Uhr, ORF Radio Vorarlberg

Einer breiten Öffentlichkeit ist Dr. Richard Fischer seit dem Bau des Golfplatzes im Weitried in Rankweil ein Begriff. Der Widerstand, den dieses Projekt über Jahre bei Gegnern hervorgerufen hat, hätte ihm fast die Freude daran genommen, gibt Richard Fischer unumwunden zu. Mit der Eröffnung des Golfparks Montfort Rankweil 2007 und letztlich jener des Clubhauses im vergangenen Jahr ist der Ärger verfolgen, vergessen ist er nicht. Inzwischen zählt der Golfclub 600 Mitglieder; zudem ist Richard Fischer auf eine beachtliche Zahl junger Golffreunde in seinem Club stolz.

Die Sendung zum Nachhören:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Ansichten Richard Fischer
ORF
Richard Fischer

Richard Fischer promovierte an der Technischen Universität Wien. Seine Dissertation zum Thema „Hörhilfe für Taube“ legte letztlich den Grundstein für eine unglaubliche Karriere. 30 Jahre lang leitete er bis 2014 das weltweit tätige High-Tech Unternehmen VAT in der Schweiz. Heute ist er Verwaltungsrat des börsennotierten High-Tech Unternehmens Inficon.

Achten auf Nachhaltigkeit

Fischer legt bei den von ihm finanzierten Sozialprojekten Wert auf Nachhaltigkeit; Er hilft jungen Menschen in Bolivien, Guatemala und auf den Philippinen, indem er den Bau von Berufsschulen unterstützt oder die medizinische Versorgung verbessert, indem er der aus Vorarlberg stammenden und in Kamerun wirkenden Ärztin Elisabeth Neyer einen Operationstrakt in dem von ihr geführten Spital finanzierte.

Richard Fischer ist aber auch in seiner Heimatgemeinde Rankweil aufgefallen, weil er alten Hausbestand renovierte oder einen Seniorenpark errichtete. Nicht zu vergessen ist seine Aktivität als Kunstsammler. Fischer ist im Besitz der Bilder des bekannten Bregenzerwälder Malers „Hans Strobl“.

Werbung X