„Von der Erfüllung eines Lebenstraums“

In den „Ansichten“ spricht Josef Bereuter aus Alberschwende mit Johannes Schmidle über die Erfüllung eines Lebenstraums.

Sendehinweis:

„Ansichten Sommerzeit“ - zu Gast bei ORF Radio Vorarlberg
4. September 2017, 21.00 bis 22.00 Uhr

Ein Lebenstraum ging für Josef Bereuter 1992 in Erfüllung. Seit damals ist er jährlich auf eigene Kosten und Gefahr für mehrere Monate als ´landwirtschaftlicher´ Entwicklungshelfer in Südamerika und/oder Afrika tätig. Der Alberschwender, der ein Sägewerk betreibt, legt in der Zeit seiner Auslandsaufenthalte seine Landwirtschaft in vertraute Hände und lebt mit Bauern in Ecuador, in den peruanischen Anden oder in Äthiopien. Er wurde zu einem gefragten Kompostier-Experten. Ob seiner Studien verhilft er den Menschen zu einer besseren Lebensmittelversorgung und letztlich auch zur Möglichkeit, ihre Einkommenssituation zu verbessern.

Die Sendung zum Nachhören:

Grundlage seines Wirkens war die eigene elterliche Landwirtschaft, wo er und seine Geschwister schon von Kind auf mitarbeiteten. Daneben machte er die Lehre im eigenen Sägewerk. Seine Wissbegierde belegt, dass er die HAK-Matura nachholte und eine Ausbildung im Bereich Landwirtschaft in Innsbruck mit verschiedenen Kursen und Seminaren in biologischer Landwirtschaft absolvierte. Hier liegen der Beginn der Komposttätigkeit und die fachliche Grundlage für seine bis heute regelmäßigen jährlichen Einsätze von einem bis drei Monaten in Ecuador, in Äthiopien und seit 2012 in Peru. Seine Entwicklungshilfe beruht auf dem Grundsatz der „Hilfe zur Selbsthilfe" und der Ausbildung von Multiplikatoren mit den Schwerpunkten Bodenverbesserungsmaßnahmen mit Schwerpunkt Kompostierung, Maßnahmen für Erleichterung für die Zugtiere, Handwerkliche Ausbildung, Aufforstung, Permakultur, Gemüseanbau mit Familiengärten und im Hochland mit Foliengewächshäusern, Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität und Umwelt.

Werbung X