Wendelin Hammerer zu Gast bei den „Ansichten“

Gast in den „Ansichten“ ist am 25. Jänner 2015 der Künstler, Holzbildhauer und Geschichtsforscher Wendelin Hammerer aus Egg-Großdorf.

Es ist schon etwas Besonderes, wenn man im familieneigenen Archiv Dokumente über den Suezkanal-Erbauer Alois Negrelli, die Künstlerin Angelika Kauffmann oder über einflussreiche Dynastien, die den Textilhandel im 18. Jahrhundert bestimmten, findet.

Die Sendung zum Nachhören

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Wendelin Hammerer erzählt von seiner Großmutter Maria Berlinger, sie war die zweite Frau seines Großvaters: sie habe Zeit ihres Lebens das Archiv mit besonderer Aufmerksamkeit im Auge gehabt. Niemand durfte das für die Kinder ominöse Zimmer unter dem Giebel betreten, außer man schmückte das Haus für Fronleichnam mit der Fahne.

Nur dafür durfte man diese „Dokumentenstube“ betreten. Als Kind habe man vor diesen schweigenden Papierbergen gewissermaßen Furcht gehabt, sie hätten einem Respekt abverlangt, erinnert sich Wendelin Hammerer.

Sendehinweis:

„Ansichten“, 25.1.2015

Der Künstler, Holzbildhauer und Geschichtsforscher ist in den „Ansichten“ zu Gast bei Johannes Schmidle und gibt einen Blick frei auf sein Elternhaus in Egg-Großdorf. „Außerdorf 16“ lautet die Adresse. 15.000 Dokumente zu Familien- und Dorfgeschichte sowie zur Geschichte des Bregenzerwaldes lagern hier.

Wendelin Hammerer hat sie entstaubt und mit großer Akribie und Mühe aufgearbeitet. In den „Ansichten“ spannt er einen Bogen von seinem Aufwachsen in einer 10-köpfigen Familie in Egg-Großdorf, über die geschichtliche Tragweite seiner Ahnen, bis zu seiner eigenen Wanderschaft als Tischler und Holzbildhauer, die ihn u.a. bis nach Namibia führte.

Werbung X