Unfall mit sechs Fahrzeugen im Ambergtunnel

Im Ambergtunnel hat sich am Mittwochvormittag ein Verkehrsunfall mit sechs Fahrzeugen ereignet. Ein Lkw-Lenker krachte von hinten auf einen ausrollenden Pkw. Zwei nachfolgende Lkws stießen in den ersten Lkw. Zwei weitere Pkws wurden ebenfalls beschädigt.

Der Unfall ereignet sich gegen 10.15 Uhr: Eine 31-jährige Pkw-Lenkerin musste ihr Fahrzeug im Ambergtunnel aufgrund einer Panne ausrollen lassen. Das bemerkte ein nachfolgender Lkw-Lenker zu spät: Er stieß von hinten in den Pkw und wurde dann seinerseits von einem Sattelzug gerammt. Noch ein dritter Lkw krachte auf die stehenden Fahrzeuge. Ein 54-jähriger Pkw-Lenker musste den ausscherenden Lkws ausweichen, dabei fuhr ihm ein anderer Pkw auf.

Die 31-jährige Pkw-Lenkerin wurde unbestimmten Grades verletzt, an allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Um den Tunnel zu räumen, musste er zwischen 10.19 Uhr und 12.05 Uhr in Fahrtrichtung Tirol gesperrt werden. Sowohl im Rheintal als auch im Walgau bildeten sich lange Rückstaus. Auch die Durchfahrt auf der L190 durch Feldkirch war völlig überlastet.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Rankweil mit vier Fahrzeugen und 20 Personen sowie die Feuerwehr Frastanz mit zwei Fahrzeugen und 12 Personen. Ebenfalls vor Ort war ein Rettungs- und Notarztfahrzeug, fünf Polizeistreifen mit neun Personen und die Autobahnmeisterei Hohenems mit vier Fahrzeugen und fünf Personen.

Werbung X