Vierjähriger sperrt Vater und Schwester ein

In Götzis hat ein vierjähriger Bub am Samstagmittag seinen Vater und seine dreijährige Schwester im Badezimmer eingesperrt und damit einen Feuerwehreinsatz verursacht. Der Vater und mehrere Nachbarn versuchten vergeblich, den Buben zum Aufsperren zu bewegen.

Nachbarn und Bekannte versuchten durch die verschlossene Wohnungstüre hindurch, den Bub zu überzeugen, die Tür zu öffnen. Doch der Bub ließ sich weder von den Nachbarn noch vom Vater zum Aufsperren der Badezimmertüre überreden. Schließlich setzte ein Nachbar einen Notruf ab, die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und 27 Leuten an.

Zur Sicherheit des Kindes, das sich unbeaufsichtigt in der Wohnung befand, brach die Feuerwehr die Wohnungstüre auf und befreite anschließend Vater und Tochter aus der misslichen Lage. Die beiden hatten insgesamt eine halbe Stunde eingesperrt im Badezimmer verbracht. Verletzt wurde niemand.

Werbung X