Lkw verliert auf Autobahn zwei Räder

Gleich zwei Räder hat ein Lkw am Freitagvormittag auf der Rheintalautobahn verloren, ohne dass dadurch ein größerer Schaden entstanden wäre. Ein Lkw-Teil traf aber einen nachfolgenden Pkw und beschädigte ihn.

Der 27-jährige Lenker des Lkw war gegen 9.40 Uhr auf der A14 in Richtung Tirol unterwegs, als sich auf Höhe der Autobahnausfahrt Dornbirn-Nord die linke hintere Zwillingsbereifung löste. Eines der beiden Räder rollte in die Richtung des Grünstreifens, das andere auf die Fahrbahn. Dabei entstand kein Schaden.

Ein Unterlegeteil des Lkw, das sich ebenfalls gelöst hatte, traf und beschädigte aber einen nachfolgenden Pkw, der daraufhin nicht mehr weiterfahren konnte. Der Lkw-Lenker stellte sein Fahrzeug auf der Ausfahrt Dornbirn-Nord ab. Für die Bergung musste die Ausfahrt etwa 30 Minuten gesperrt werden.

Werbung X