Moosbrugger wird österreichischer LK-Präsident

Die österreichischen Landwirtschaftskammer-Präsidenten haben am Montag Josef Moosbrugger (Präsident LK Vorarlberg) als Nachfolger von Hermann Schultes designiert. Die Wahl findet am 15. Mai statt.

Montagmittag wurde der Vorarlberger Landwirtschafskammer-Präsident Josef Moosbrugger in der Sitzung der österreichischen Landwirtschaftskammer-Präsidenten einstimmig zum Nachfolger von Hermann Schultes als LKÖ-Präsident nominiert. Die Übergabe ist für Mitte Mai vorgesehen. Die Wahl findet am 15. Mai 2018 statt.

LK-Präsident Moosbrugger zu neuen Aufgaben

Der designierte Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Moosburger spricht über seine neuen Aufgaben in seiner neuen Funktion.

Moosbrugger gibt Aufgabe als Stadtrat ab

Mit diesem großen Vertrauensbeweis für Josef Moosbrugger sind auch hohe Erwartungen auf der österreichischen Ebene verbunden. Er werde sich trotz dieser herausfordernden neuen Aufgabe weiterhin mit ganzer Kraft für die Vorarlberger Land- und Forstwirtschaft und die LK Vorarlberg einsetzen, hieß es am Montag in einer Aussendung. Aus dem Dornbirner Stadtrat werde er sich aber zurückziehen.

Moosbrugger
LK Vorarlberg
Josef Moosbrugger, designierter Präsident LK Österreich.

Moosbrugger steht vor großen Herausforderungen

Die einstimmige Designierung vonMoosbrugger wird von Bauernbund-Präsident Georg Strasser und auch von Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl begrüßt. Und auch der Landwirtschaftssprecher der Grünen Vorarlberg, Daniel Zadra, schließt sich den Gratulationen an. In einem Punkt sind sich allerdings alle einig - die Land- und Forstwirtschaft steht vor großen Herausforderungen, die Moosbrugger als Präsident der Österreichischen Landwirtschaftskammer bewältigen wird müssen.

Laufbahn von Josef Moosbrugger

Der derzeit amtierende Präsident Hermann Schultes (Niederösterreich) wurde 2014 als Nachfolger von Gerhard Wlodkowski (Steiermark) zum Präsidenten der LK Österreich gewählt. Moosbrugger (Jahrgang 1966) besuchte die Landwirtschaftliche Fachschule in Hohenems, er begann seine interessenspolitische Laufbahn als Funktionär der Jungbauernschaft beziehungsweise der Landjugend.

Moosbrugger wird LK-Präsident

Josef Moosbrugger hat es in der Landwirtschaftskammer ganz nach oben geschafft: Er wird im Mai zum neuen Präsidenten der Östereichischen Landwirtschaftskammer gewählt. Er übernimmt das bundesweite Präsidenten-Amt in einer Zeit der großen Landwirtschafts-Reformen.

Seit 1991 ist er Kammerrat, seit 1999 Präsident der LK Vorarlberg. Er ist Obmann des Vorarlberger Waldbesitzerverbandes, Vorsitzender der Ländle Qualitätsprodukte Marketing GmbH und Obmann der Viehzuchtgenossenschaft Dornbirn. Darüber hinaus fungiert er seit 1995 als Stadtrat von Dornbirn und ist Obmann-Stellvertreter im Vorarlberger Bauernbund.

Aufgrund der neuen Herausforderungen hat Moosbrugger angekündigt, sich von einigen Aufgaben im Bundesland zu lösen. Auf Bundesebene ist er Obmann des Milchwirtschaftsausschusses in der LK Österreich. Moosbrugger ist verheiratet, hat drei Kinder und betreibt einen Milchwirtschaftsbetrieb in Dornbirn.

Werbung X