Skifahrer stirbt auf Piste

In Warth ist am Freitag ein 69-jähriger Skiurlauber auf der Skipiste ums Leben gekommen. Er war ohne Fremdeinwirkung zusammengebrochen. Eine Reanimation blieb erfolglos - der Mann dürfte an Herzversagen gestorben sein.

Der Skiurlauber war am Freitag gegen 12.15 Uhr im Skigebiet Warth in einer Skigruppe unterwegs, als er plötzlich zusammenbrach. Die Skilehrerin setzte sofort einen Notruf ab und begann mit der Reanimation des Mannes.

Ein Arzt, der gerade im Lift saß, erkannte die Lage und fuhr unverzüglich zur Unfallstelle. Er übernahm die Reanimation bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers - jedoch erfolglos. Der 69-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Ursache dürfte laut Polizei vermutlich akutes Herzversagen gewesen sein.

Werbung X