Arbeiterkammer warnt vor Ping-Anrufen

Bei der Arbeiterkammer Vorarlberg häufen sich Beschwerden über Ping-Anrufe. Die Anrufe kommen aus dem Ausland. Es klingelt kurz, dann wird aufgelegt. Wer aus Neugier zurückruft, zahlt darauf.

Ping-Anruf

Unter Ping-Calls versteht man Anrufe aus dem Ausland, die nach einem einmaligen Läuten beendet werden und so einen Rückruf provozieren und dann horrende Kosten verursachen können.

Ping-Anrufe von afrikanischen, asiatischen und osteuropäischen Rufnummern belästigen derzeit unzählige Konsumenten – einige sogar mehrmals täglich und mit unterschiedlichen Nummern. Denn die Betrüger wollen nichts anderes, als dass ihre kostenpflichtige Hotline zurückgerufen wird.

Kostenlose Preisansage gefordert

Um den Lockanrufen und teuren Rückrufen nachhaltig entgegenzuwirken, fordern die AK-Konsumentenberater von der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) und den heimischen Netzbetreibern eine kostenlose Preisansage nach deutschem Vorbild. So kann der Kunde das Telefonat beenden, bevor hohe Kosten entstehen. Eine ähnliche Anordnung wäre auch hierzulande vernünftig.

Link:

Werbung X