ASFINAG startet 2018 Millionenprojekte im Ländle

Die ASFINAG startet 2018 mehrere Großprojekte in Vorarlberg. So wird etwa der Langener Tunnel generalsaniert. Im Herbst soll der Start für den neuen Anschluss Rheintal/Mitte erfolgen. Für mehrere Projekt sind knapp 80 Millionen Euro veranschlagt.

Der knapp 2,5 Kilometer lange Langener Tunnel auf der S16 wird in zwei Bauphasen generalsaniert. Erneuert werden unter anderem der Brandschutz, die Lüftungsanlage, die Tunnelüberwachung und die Beleuchtung.

Die erste Bauphase beginnt Mitte April und dauert bis Ende Oktober. Je nach Bedarf wird in dieser Zeit ein Fahrstreifen in der Südröhre gesperrt. Die zweit Bauphase findet dann 2019 statt. Dann wird eine Tunnelröhre gesperrt und die Fahrzeuge werden im Gegenverkehr durch die zweite Röhre geführt. Die Gesamtkosten liegen bei 19 Millionen Euro.

Planungsarbeiten für Kreisverkehr sind am Laufen

Beim Kreisverkehr Bludenz/Bürs laufen derzeit die Planungsarbeiten und Auftragsvergaben. Davon hängt dann auch der Baustart ab. Für den Großkreisverkehr sind 22 Millionen Euro veranschlagt.

Kreisverkehr Bludenz/Bürs
Martin Wakonig Architekt
Der geplante Kreisverkehr Bludenz/Bürs

Gegenverkehrsbereich auf der A14

Im Herbst 2018 soll der Start für den Anschluss Rheintal/Mitte auf der A14 erfolgen. Damit sollen vor allem die Stadtgebiete von Dornbirn und Hohenems entlastet werden. Die Fertigstellung ist für Mitte 2020 geplant. Die ASFINAG wird hier 30 Millionen Euro investieren.

Ab März wird auf der A14 bei Dornbirn/Nord die Fahrbahn saniert. Diese hat sich bei den Brücken gesenkt. Während der Bauarbeiten wird es fast neun Monate lang einen Gegenverkehrsbereich geben. Es werden aber immer in jeder Richtung zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Die Kosten für die Sanierung liegen bei über neun Millionen Euro.

Link:

Werbung X