Touristiker erfreut über Mobilitätsbonus

Das AMS soll arbeitssuchende Fachkräfte künftig in ganz Österreich vermitteln dürfen. Die Zumutbarkeitsregeln für Arbeitslose sollen verschärft werden, dafür soll es einen Mobilitätsbonus geben. Eine gute Idee, finden Vorarlbergs Touristiker.

Es sei grundsätzlich problematisch, wenn im Osten von Österreich viele Tourismusfachkräfte gerade im Herbst und Winter keine Arbeit haben und im Westen händeringend nach Fachkräften gesucht werde, sagt der Präsident der österreichischen Hoteliervereinigung, Gregor Hoch. Gerade für junge Menschen, die noch keine Familie haben, sollten Anreize geschaffen werden.

Wirtschaftskammervertreter Andrew Nußbaumer ist für eine staatliche Unterstützung, etwa um laufende Wohnungskosten abzudecken. Dann könnte die neu angedachte Regelung funktionieren - und wäre für den Staat immer noch billiger als das Arbeitslosengeld auszuzahlen. Elmar Herburger, Spartenobmann bei der Wirtschaftskammer glaubt, dass das nur in Ausnahmefällen funktioniere. Der Fachkräftemangel in Spitzenzeiten könne dadurch nicht ausgeglichen werden.

Link:

Werbung X