Ansturm auf Skigebiete verursacht Verkehrschaos

Am Freitag haben Schönwetter und das nahe Wochenende einen Ansturm auf die Skigebiete ausgelöst. Der Verkehr staute sich am Vormittag schon ab der Rheintalautobahn (A14). Die Anfahrt in den Bregenzerwald war zum Teil mit Hindernissen gepflastert.

Der Ansturm auf die Skigebiete setzte schon in den frühen Morgenstunden ein. Die Folge waren kilometerlange Staus auf den Hauptverkehrsstrecken. Die Anreise in den Bregenzerwald dauerte am Freitagvormittag ein bis zwei Stunden länger. Vor dem Achraintunnel wurden die Fahrzeuge blockweise abgefertigt. Im Tunnel war ein Auto wegen eines Defekts liegen geblieben. Autofahrer beobachteten, wie andere die Geduld verloren und im Tunnel umkehrten.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Verkehrschaos an Bilderbuchtag

Das perfekte Skiwetter führte am Freitag zu Chaos auf den Straßen: Nadelöhre waren wieder einmal die Abfahrt Bludenz-Montafon und der Bregenzerwald.

Zum Teil ging gar nichts mehr weiter. Auf der Rheintalautobahn bei der Abfahrt ins Montafon gab es einen Stau von sieben Kilometern. Gegen 11.00 Uhr meldeten die ersten Skigebiete volle Parkplätze. In Mellau, Laterns und Zürs waren die Parkmöglichkeiten erschöpft. Und auch kleinere Skigebiete verzeichneten einen großen Andrang.

Werbung X