Männer befreiten sich nach Unfall aus Autowrack

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich in der Nacht auf Montag in Klaus ereignet. Ein Autolenker kam von der Straße ab. Das Auto überschlug sich und landete im Graben. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten sich selbst aus dem Wrack befreien.

Gegen 22.45 Uhr waren der 40-jährige Autolenker und sein Mitfahrer von Klaus in Richtung Hohenems unterwegs. Im Klauser Wald kam der Mann rechts von der regennassen Straße ab. Der Wagen krachte gegen eine Begrenzungsmauer, prallte von dieser ab und schleuderte quer über die Fahrbahn in die gegenüberliegende Böschung, wo er sich überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten durch den Kofferraum aus dem Wrack klettern. Beide wurden ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert.

Die Feuerwehr Klaus sicherte die Unfallstelle mit einem dreifachen Brandschutz ab, sperrte die Walgaustraße und säuberte die Fahrbahn. Die Straße war während der Aufräumarbeiten über eine Stunde gesperrt.

Werbung X