KSK Klaus kann Meistertitel nicht verteidigen

Die Ringer des KSK Klaus haben die Titelverteidigung in der Bundesliga verpasst und sind nun Vize-Mannschaftsmeister. Sie unterlagen im Finale dem A.C. Wals. Platz drei Ringer-Bundesliga ging an den KSV Götzis.

Damit sind die Ringer des A.C. Wals zum 51. Mal österreichischer Mannschaftsmeister. Die Salzburger behielten am Samstag im zweiten Finalduell mit Titelverteidiger KSK Klaus mit 51:5 klar die Oberhand. Schon das erste Finale in Vorarlberg hatte der Rekordmeister mit 40:14 für sich entschieden. Platz drei in der Ringer-Bundesliga ging mit dem KSV Götzis an einen weiteren Club aus Vorarlberg.

Ringen Klaus/Wals
ORF
Werbung X