Alkohol und Drogen: 13 Führerscheine einkassiert

Die Vorarlberger Polizei hat bei Schwerpunktkontrollen in den Bezirken Dornbirn und Bludenz in der Nacht auf Samstag acht Alkohol- und sieben Drogenlenker erwischt. Sechs der alkoholisierten Fahrer hatten 0,8 Promille oder mehr.

Die Beamten wurden von zwei Polizeiärzten bei den Kontrollen unterstützt. Als „ernüchternd“ bezeichnete die Exekutive, dass sieben der elf durchgeführten klinischen Suchtgiftuntersuchungen positiv verliefen, diese Fahrer mussten ihre Führerscheine abgeben.

Insgesamt wurden zudem rund 100 Alkohol-Vortests gemacht. Acht Fahrer hatten mindestens 0,5 Promille. Bei sechs von ihnen wurden 0,8 Promille oder mehr gemessen - auch sie mussten die Führerscheine abgeben. Zudem wurden zahlreiche weitere Verkehrsübertretungen wie Telefonieren am Steuer oder zu hohe Geschwindigkeit beanstandet, teilte die Polizei mit. Die Exekutive kündigte weitere Schwerpunktkontrollen in der Vorweihnachtszeit an.

Werbung X