Verspätungen bei Zügen Richtung Vorarlberg

Ab Montag müssen sich Zugreisende bei Fahrten von Wien Richtung Vorarlberg auf längere Fahrzeiten einstellen. Wegen Bauarbeiten zwischen Kufstein und Salzburg kommt es laut ÖBB zu bis zu 25 Minuten Verspätung im Fernverkehr.

Am „Deutschen Eck“ führt die Deutsche Bahn drei Wochen lang Bauarbeiten durch. Laut ÖBB-Pressesprecher Christoph Gasser-Mair kommt es dadurch zu Fahrplanabweichungen im Fernverkehr. Betroffen seien Railjets, die von Wien über Salzburg nach Westösterreich fahren. In Vorarlberg kommen diese Züge bis zu 25 Minuten verspätet an.

Anschlusszüge nicht garantiert

Tagsüber könnten Anschlusszüge in dieser Zeit vielfach nicht erreicht werden. Im dichten Taktverkehr sei allerdings garantiert, dass Reisende dennoch rasch weiterkommen. Am Abend sind für die letzten zwei in Feldkirch ankommenden Railjets eigene Verteilerzüge Richtung Bregenz vorgesehen.

  • Ankunft RJ 168 22.06 Uhr; Abfahrt REX 22.17 Uhr, Ankunft Bregenz 22.48 Uhr
  • Ankunft RJ 760 0.07 Uhr; Abfahrt SB 0.12, Ankunft Bregenz 0.56 Uhr
  • Zusätzlich fährt nach der Ankunft von RJ 760 in Bludenz (23.56 Uhr) ein Bus um 23.59 Uhr bis Frastanz mit Halt an den Haltestellen (nur zum Aussteigen).
Werbung X