Deutlich mehr Verkehr auf der A14

In Vorarlberg hat heuer der Verkehr laut VCÖ auf der Rheintalautobahn (A14) zugenommen. Die meisten Autos wurden bei der neuen Zählstelle Wolfurt-Lauterach gezählt. 58.480 Pkw pro Tag fahren dort vorbei.

Der am stärksten befahrene Autobahnabschnitt Vorarlbergs befindet sich auf der A14 bei Wolfurt-Lauterach, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Asfinag zeigt.

58.480 Pkw und Kleintransporter täglich

Bei der neuen Zählstelle wurden in den ersten neun Monaten im Schnitt täglich 58.480 Pkw und Kleintransporter gezählt. Bei Dornbirn waren im Schnitt 52.700 Autos pro Tag unterwegs, um 1,1 Prozent mehr als zum Vergleichszeitraum des Vorjahres. Beim Pfändertunnel nahm der Autoverkehr sogar um 3,4 Prozent auf 36.040 pro Tag zu, informiert der VCÖ. Nur auf der S16 gab es infolge der Sperre des Arlbergtunnels einen Rückgang.

Verkehr hat auf der Autobahn zugenommen

Auf Vorarlbergs Autobahnen und Schnellstraßen hat der Autoverkehr laut VCÖ im Vorjahr zugenommen.

  • A14 Wolfurt-Lauterach: 58.480 Pkw pro Tag (neue Zählstelle)
  • A14 Dornbirn: 52.700 Pkw pro Tag (plus 1,1 Prozent)
  • A14 Schwarzach: 51.160 Pkw pro Tag (plus 4,9 Prozent)
  • A14 Koblach: 49.620 Pkw pro Tag (plus 1,1 Prozent)
  • A14 Pfändertunnel: 36.040 Pkw pro Tag (plus 3,4 Prozent)
  • S16 Außerbraz: 12.710 Pkw pro Tag (minus 4,6 Prozent)

Anzahl der Pkw (inkl. Klein Transporter bis 3,5 Tonnen) pro Tag von 1. Jänner bis 30. September 2017, in Klammer Änderung gegenüber 1.1.-30.09.2016, Quelle: Asfinag, VCÖ 2017

154 Zählstellen österreichweit

Der VCÖ hat österreichweit 154 Zählstellen der Asfinag analysiert. Bei 18 Zählstellen nahm der Autoverkehr sogar um mehr als fünf Prozent zu, bei 86 zwischen zwei und fünf Prozent und bei 38 um bis zu zwei Prozent.

Werbung X