Handel profitiert vom Tag der Deutschen Einheit

Für viele Vorarlberger Händler und Gastronomen hat sich der Tag der Deutschen Einheit zu einem umsatzstarken Tag entwickelt. Sowohl ím Tourismus als auch im Einzelhadel hat dieser Tag wirtschaftlich an Bedeutung gewonnen. Wir haben einen Lokalaugenschein gemacht.

Am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, sind Staus in Vorarlberg vorprogrammiert. Viele deutsche Gäste nützen den Feiertag für Ausflüge oder um hier einzukaufen. In der Schnapsbrennerei Prinz in Hörbranz ist an diesem Tag doppelt so viel los wie an einem normalen Tag, sagt die Geschäftsführerin Christa Prinz. Der Umsatz sei deutlich höher. Viele würden auf dem Heimweg noch in dem Laden vorbeikommen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Lokalaugenschein

Am Tag der deutschen Einheit geht es auch in Vorarlberg rund. Viele deutsche Gäste nützen den freien Tag für Ausflüge oder Einkäufe.

Zimmer früh ausgebucht

Auch der Bregenzerwald ist am Feiertag ein beliebtes Ziel der Deutschen. In Schnepfau ist trotz starkem Regen beim Berghaus Kanisfluh der Parkplatz voll - der Großteil der Fahrzeuge hat ein deutsches Kennzeichen. Laut Josef Moosmann vom Berghaus Kanisfluh belebe der Feiertag jährlich das Geschäft, die Sommersaison und die Ferien sind zu Ende, da ist dieses verlängerte Wochenende sehr willkommen. Danach werde es wieder deutlich ruhiger. Laut Moosmann ist das Wochenende rundum den Tag der deutschen Einheit immer sehr früh ausgebucht.

Laut Margit Simma vom Hotel Hubertus in Au falle der Feiertag dieses Jahr jedoch nicht optimal, und auch das Wetter könnte besser sein. Wenn der Feiertag auf einen Donnerstag fällt, seien die Zimmer besser besetzt. Dennoch freuen sich Vorarlbergs Händler und Gastronomen jedes Jahr auf den Tag der deutschen Einheit. In Deutschland wird an dem Feiertag die Wiedervereinigung mit dem ehemaligen Ostdeutschland gedacht.

Werbung X