Bibliotheken: Vorarlberger sind Spitzenreiter

Bei der Nutzung öffentlicher Bibliotheken nimmt Vorarlberg eine österreichweite Spitzenposition ein. Laut Landesrätin Bernadette Mennel (ÖVP) nutzen 18 Prozent der Landesbevölkerung die Bibliotheken und entleihen im Schnitt sieben Medien pro Jahr.

In keinem anderen Bundesland gebe es prozentuell mehr Leser und kein anderes Land habe prozentuell so viele Medien im Bestand, so Mennel unter Berufung auf die österreichweite Statistik. Bei den Benutzern kommen Vorarlbergs Bibliotheken demzufolge auf einen Anteil von 18 Prozent der Landesbevölkerung. Die jährlichen Entlehnungen pro Einwohner belaufen sich auf sieben Medien.

Insgesamt gibt es in Vorarlberg 96 Öffentliche Bibliotheken, die rund eine Million Medien bereitstellen. Im Vorjahr haben rund 74.000 Benutzer stattliche 2,8 Millionen Mal etwas ausgeliehen. Fast 800 ehrenamtliche sowie 100 neben- bzw. hauptberufliche Bibliothekare leisteten wertvolle Arbeit, so Mennel.

Mediathek: Ausleihen an 365 Tagen im Jahr

Erfreulich sind für die Landesrätin auch die Ausleihzahlen der Mediathek Vorarlberg. Die Mediathek Vorarlberg steht jedem eingeschriebenen Leser einer der 77 teilnehmenden öffentlichen Bibliotheken rund um die Uhr 365 Tage im Jahr offen. So sind im ersten Halbjahr 2017 die Ausleihen um rund 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Derzeit hat die Mediathek rund 19.000 eMedien im Angebot. Die Kosten der Mediathek trägt das Land Vorarlberg.

Link:

Werbung X