Meier hofft auf Comeback im Winter

Wenige Wochen nach seinem Kreuzbandriss steckt Skirennläufer Daniel Meier mitten im Reha-Prozess. Der 24-jährige Feldkircher wird zwar den Großteil der Weltcup-Saison verpassen, hofft aber noch auf ein Comeback im kommenden Winter.

Das Knie fühle sich gut an, die Therapeuten seien zufrieden mit dem Fortschritt, sagt Daniel Meier: „Ich kann schon Radfahren und leichtes vorbereitendes Krafttraining machen.“ Auf eine genaue Zeit will er sich nicht festlegen, „ich nehme es, wie es kommt“, so der 24-Jährige. Er hofft aber auf ein Comeback in diesem Winter, Skifahren jedenfalls werde er definitiv heuer noch, so Meiers Ansage.

Der Feldkircher war Ende August während eines Riesentorlaufs in Coronet Peak in Neuseeland zu Sturz gekommen und hatte sich das Kreuzband im linken Knie gerissen. Im vergangenen Winter hatte Meier beim Riesentorlauf in Kranjska Gora die ersten Weltcup-Punkte seiner Karriere gesammelt.

Link:

Werbung X